SZ

Kinos starten mit „Catweazle“ & Co.
Endlich wieder: Vorhang auf

„Kino ist etwas ganz besonderes“, finden Brunhilde Klein (l.), ihre beiden Enkeltöchter Helene (2. v. l.) und Minela (3. v. l.) sowie Christina Jeschke-Klein. Die Familie aus Netphen hat sich deshalb die erste Kino-Vorstellung im „Victoria“ nicht nehmen lassen.
  • „Kino ist etwas ganz besonderes“, finden Brunhilde Klein (l.), ihre beiden Enkeltöchter Helene (2. v. l.) und Minela (3. v. l.) sowie Christina Jeschke-Klein. Die Familie aus Netphen hat sich deshalb die erste Kino-Vorstellung im „Victoria“ nicht nehmen lassen.
  • Foto: Alexandra Pfeifer
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

ap Dahlbruch. Der Geruch von karamellisiertem Popcorn liegt in der Luft. Gespannte Augenpaare sind auf die roten Vorhänge gerichtet und warten nur darauf, dass das schwere Samt endlich freie Sicht auf den neuesten Blockbuster gibt. Vorhang auf! Auf der Leinwand zeigt sich Hexenmeister „Catweazle“ alias Otto Waalkes, der nicht nur den kleinen Kinogästen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Der Film, basierend auf der erfolgreichen britischen TV-Serie aus den 1970er-Jahren, sei auch etwas für Ältere, erklärt Theaterleiter Jochen Manderbach. „Eine klassische Familienkömödie eben.“ Und so sitzt Familie Klein – das sind Oma Brunhilde, ihre Tochter Christina und die beiden Enkellinnen Helene und Minela – nun gemeinsam vor dem überdimensionalen Bildschirm in Hilchenbach-Dahlbruch.

ap Dahlbruch. Der Geruch von karamellisiertem Popcorn liegt in der Luft. Gespannte Augenpaare sind auf die roten Vorhänge gerichtet und warten nur darauf, dass das schwere Samt endlich freie Sicht auf den neuesten Blockbuster gibt. Vorhang auf! Auf der Leinwand zeigt sich Hexenmeister „Catweazle“ alias Otto Waalkes, der nicht nur den kleinen Kinogästen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Der Film, basierend auf der erfolgreichen britischen TV-Serie aus den 1970er-Jahren, sei auch etwas für Ältere, erklärt Theaterleiter Jochen Manderbach. „Eine klassische Familienkömödie eben.“ Und so sitzt Familie Klein – das sind Oma Brunhilde, ihre Tochter Christina und die beiden Enkellinnen Helene und Minela – nun gemeinsam vor dem überdimensionalen Bildschirm in Hilchenbach-Dahlbruch.

"Das Kino fängt einen richtig in die Geschichte ein."
Brunhilde Klein
freut sich über die Wiedereröffnung des Filmtheaters

Was die erste Vorstellung nach so langer Spielpause für die Kleins aus Netphen noch eindrucksvoller macht: Die Vier haben den großen Theatersaal im „Victoria“ ganz für sich alleine. Dabei könnten, wie Manderbach schätzt, zwischen 150 und 200 der 364 Plätze Corona-konform im Schachbrettmuster besetzt werden. „Das hier ist schon was ganz besonderes“, findet Brundhilde Klein. „Man ist hier einfach mittendrin“, lächelt die Großmutter. „Das Kino fängt einen richtig in die Geschichte ein.“

"Der schwarze Falke" als Testdurchlauf

Damit der neueste Bilder aus der Filmwelt – passend zum ersten Tag nach der Wiedereröffnung wurde in der Abendvorstellung der Western „Neues aus der Welt“ gezeigt – reibungslos laufen konnten, musste sich auch der Inhaber selbst in den vergangenen Wochen den ein oder anderen Film alleine anschauen.
So diente „Der schwarze Falke“ als Teststreifen, um die Funktionsfähigkeit des Projektors zu überprüfen und die Popcorn-to-go-Aktionen sorgten dafür, dass auch diese Maschine – und der Mais – ständig in Bewegung bleiben. „Der Kassenautomat hat heute zwar etwas gezickt und wollte ein Update“, sagt Manderbach. „Aber sonst hat alles einwandfrei geklappt.“

Der Kino-Inhaber zeigt sich zuversichtlich, dass sich auch der Saal in den kommenden Tagen mehr und mehr füllen wird. „Familienfilme sind traditionell am Wochenende stark“, so seine Erfahrung. Und auch das Wetter trage seinen Teil dazu bei. „Regenwetter ist die beste Kinowerbung“, lächelt Manderbach.

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen