Ehrenamtler eröffnen Café im Hilchenbacher Stadtzentrum
Erste Sahne im „Herzstück“

Annette Czarski-Nüs und Dr. Peter Neuhaus (l.), Mitinitiatoren des bürgerschaftlichen Projekts im Hilchenbacher Zentrum, sowie Bürgervereins-Vizevorsitzender Dr. Jochen Dietrich sind gespannt, wie das „Café Herzstück“ angenommen wird.  Foto: Jan Schäfer
  • Annette Czarski-Nüs und Dr. Peter Neuhaus (l.), Mitinitiatoren des bürgerschaftlichen Projekts im Hilchenbacher Zentrum, sowie Bürgervereins-Vizevorsitzender Dr. Jochen Dietrich sind gespannt, wie das „Café Herzstück“ angenommen wird. Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

js Hilchenbach. Vor knapp fünf Jahren wurde es in der Hilchenbacher Innenstadt schwierig, in geselligem Rahmen Kaffeedurst und Kuchenhunger zu stillen. Nach der Schließung des Stadtcafés an der Dammstraße hat sich kein vergleichbares Angebot gefunden im Zentrum – der Wunsch aus der potenziellen Kundschaft hingegen verhallte nie. Einziges Problem: Das Risiko, ein kommerzielles Café zu etablieren, wagt niemand einzugehen.

Bürger ergreifen Initiative

Eine bürgerschaftliche Initiative möchte sich damit nicht abfinden. Das rührige Team um Annette Czarski-Nüs und die Eheleute Jutta und Peter Neuhaus möchte nicht länger zusehen, das der Hilchenbacher Markt, das schmucke Herzstück der Stadt, verwaist. Kurzerhand haben die Ehrenamtlichen die Gunst der Stunde genutzt und das derzeit vakante Ladenlokal im Untergeschoss des Hauses Markt 5 – der Fahrradladen ist inzwischen ins Rondell des Gerber-Parks umgezogen – in eine provisorische Gaststube verwandelt. Als „Café Herzstück“ feiert diese am kommenden Sonntag, 25. August, um 15 Uhr Eröffnung. Viermal die Woche – mittwochs, freitags, samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr – wird es an der Ecke Markt/Gerbergasse heiße und kalte Getränke sowie frisch gebackenen saisonalen Kuchen geben. Kein Schnickschnack, keine verspielte Konditorenkunst – einfach leckere Kost, gebacken, aufgebrüht und serviert von freiwilligen Helfern, möglichst abfallarm, in angenehmer Atmosphäre.

Kein Kommerz

„Wir möchten nichts verdienen“, verdeutlichten die Initiatoren am Donnerstag bei einer Kostprobe für die Presse. Vielmehr gehe es darum zu testen, wie die Hilchenbacher ein solches Angebot annehmen. Zwei Monate lang – bis Ende Oktober – soll das provisorische Café zu Tisch bitten.

Zwei Monate Testphase

Danach wird Bilanz gezogen: Reicht die Nachfrage, um das „Herzstück“ zum Selbstkostenpreis zu betreiben? Dann wird es auf solide Füße gestellt. Die Initiatoren denken an einen Verein. Erst dann muss über die Voraussetzungen für eine Dauerlösung nachgedacht werden; WCs etwa müssten her. Bei der Eröffnung am Sonntag stehen zunächst einmal die Toiletten der gegenüberliegenden Christlichen Gemeinde Gerbergasse offen – nachbarschaftliche Synergien nutzen möchte die ehrenamtliche Kaffee- und Kuchen-Crew ohnehin: etwa mit der Buchhandlung eine Etage weiter oben. Aber auch die „Klimawelten“ seien ein denkbarer Partner.

Gönner und Mäzene helfen

Für die Startphase übernimmt Hausbesitzer Heinrich Born die Miet- und Nebenkosten. Tische, Stühle und Kaffeeautomaten sind Leihgaben, diverse Gönner und Mäzene unterstützen das Projekt. Grafiker Marcel Krombach spendierte das Logo. Für Kuchen und Gebäck sorgen Team und Spender. 500 Euro steuerte der Bürgerverein Hilchenbach bei. „Diese Initiative passt genau zu unserem Selbstverständnis“, erklärte dessen 2. Vorsitzender Dr. Jochen Dietrich.

Mitstreiter willkommen

„Wir sind die Stadt“, freute sich Peter Neuhaus, der sich nicht zuletzt von der erfolgreichen Bürgerinitiative von Antje Krämer im Gerber-Park hat ermutigen lassen. In Hilchenbach schlummerten viele Potenziale, die es zu wecken gelte. Weitere Mitstreiter seien willkommen.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.