SZ-Plus

Burkhard Patt ist ein wichtiger Wegbegleiter für junge Migranten
Freunde fürs Leben

Sogar  Hüttenwanderungen im Allgäu und in den Stubaier Alpen standen auf dem Programm.
3Bilder

js Hilchenbach. Aller Anfang ist schwer. „Ich musste vieles erst einmal von Grund auf lernen, wie ein Baby.“ Ganz so klein war Jamil Osmani zwar nicht mehr, als er mit seinen Eltern von Pakistan nach Deutschland kam; für einen Jugendlichen von 15 Jahren aber war es alles andere als leicht, sich in einer völlig fremden Sprache, einer gänzlich anderen Kultur zurechtzufinden. „Ich musste erst lernen, mit Messer und Gabel zu essen.“ So etwas hatte er in seinem Heimatland schließlich nicht kennengelernt, die Eltern waren auch keine große Hilfe – wie auch? Heute ist Osmani 29 Jahre alt, längst angekommen und bestens integriert, er hat sich selbstständig gemacht. Mit gemischten Gefühlen denkt er an seine Ankunft in Deutschland zurück, an das, was ihn hier erwartete, was ihn verängstigte.

js Hilchenbach. Aller Anfang ist schwer. „Ich musste vieles erst einmal von Grund auf lernen, wie ein Baby.“ Ganz so klein war Jamil Osmani zwar nicht mehr, als er mit seinen Eltern von Pakistan nach Deutschland kam; für einen Jugendlichen von 15 Jahren aber war es alles andere als leicht, sich in einer völlig fremden Sprache, einer gänzlich anderen Kultur zurechtzufinden. „Ich musste erst lernen, mit Messer und Gabel zu essen.“ So etwas hatte er in seinem Heimatland schließlich nicht kennengelernt, die Eltern waren auch keine große Hilfe – wie auch? Heute ist Osmani 29 Jahre alt, längst angekommen und bestens integriert, er hat sich selbstständig gemacht. Mit gemischten Gefühlen denkt er an seine Ankunft in Deutschland zurück, an das, was ihn hier erwartete, was ihn verängstigte. Umso glücklicher ist er, dass ihm damals ein Mann zur Seite stand, den er heute seinen Freund nennt: Burkhard Patt.

Der 78-jährige Hilchenbacher, der bis kurz nach der Jahrtausendwende ein Bekleidungsgeschäft führte, hat sich in seinem Ruhestand auf ein ausgesprochen fruchtbares Betätigungsfeld begeben. Als Nachhilfelehrer greift er jungen Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund unter die Arme – vor allem in Mathe und in Deutsch.
Jamil Osmani und seine Brüder waren die ersten Jugendlichen, die mit der Hilfe von des engagierten Rentners fit gemacht wurden für den Unterrichtsstoff an der Schule – inzwischen sind Dutzende weitere hinzugekommen, Jugendliche aus elf Nationen. Viele von ihnen hat er über Jahre begleitet und ist noch immer mit ihnen verbunden.
Er hat uns in allen Lebenslagen unterstützt, auch mental.

Yusif Nasirli aus Aserbaidschan
„Burkhard Patt war immer für uns da“, lobt Yusif Nasirli. Der 25-jährige Aserbaidschaner gehörte mit seiner Schwester Yegana Nisirova (27) zu den Schülern, die von der Nachhilfe des Autodidakten profitierten. Gemeinsam mit Jamil Osmani, dem 23-jährigen Bulgaren Miroslav Nikolov, der 24-jährigen Kurdin Diana Mela und dem Brasilianer Guilherne Catani haben sich die Geschwister an die SZ gewandt, um auf das ehrenamtliche Wirken ihres Mentors aufmerksam zu machen, einen besonderen Menschen vorzustellen. „Er hat uns in allen Lebenslagen unterstützt, auch mental.“ In depressiven Phasen – die hätten sie alle durchlebt, sie alle hätten sich zeitweise verloren gefühlt in der Fremde – habe er ihnen zur Seite gestanden, habe sie an die Hand genommen, sei Vertrauter, Vaterfigur und Ersatzopa. Auch heute, ob aus der Nähe oder aus der Ferne, bleibe der Kontakt bestehen. „Wir telefonieren regelmäßig“, freut sich Jamil Osmani über das anhaltende Interesse seines Mentors.

„Internationale Familie“ um sich geschart

Das Engagement von Patt sei weit über die eigentliche Nachhilfe hinausgegangen, berichten die jungen Leute der SZ in einer munteren Videokonferenz. Der Hilchenbacher habe ihnen auch bei zahlreichen Ausflügen mit dem Fahrrad, beim Wandern und sogar bei Exkursionen Land und Leute nahegebracht. Selbst einige Hüttenwanderungen im Allgäu und in den Stubaier Alpen standen auf dem Programm. Bei Weihnachtsfeiern hätten sich mehrere Generationen von Nachhilfeschülern kennengelernt. Inzwischen hat Burkhard Patt eine kleine „internationale Familie“ um sich herum geschart.
Er selbst steht nicht gern im Mittelpunkt, agiert lieber im Hintergrund. „Mir ist es wichtig, die Jugendlichen in Bewegung zu bringen“, berichtet der 78-jährige Naturfreund, der die Welt am liebsten mit geschnürten Wanderschuhen erkundet und der genau an der Stelle lebt, an der einst Wilhelm Münker sein Haus hatte. Es sei ihm nicht nur ein Anliegen, die Schüler beim Lernen für die Schule zu unterstützen, sondern ihre Interessen zu vertreten, ihnen Orientierung zu geben in der Gesellschaft, Werte zu vermitteln, die wichtigen Sekundärtugenden. Na klar, die deutsche Pünktlichkeit gehört auch dazu. „Das habe ich schnell klar gemacht.“
Nach und nach fuchste sich der frühere Einzelhändler in den Stoff seiner Schüler hinein, recherchierte und stellte sich eigenes Unterrichtsmaterial zusammen. In seinem Wohnzimmer, zugleich Lernort, stehen zahlreiche Aktenordner voll mit Arbeitsblättern. Mit großer Freude erinnern sich die früheren Schüler an die Bemühungen, mit denen Patt ihnen die für sie so schwere Unterscheidung zwischen den deutschen Lauten „o“ und „ö“ antrainiert hat.

Vertrauensvolle Beziehung besonders wichtig

Besonders wichtig sei es ihm stets, eine vertrauensvolle Beziehung zu den Nachhilfeschülern aufzubauen, sich auf die individuellen Probleme, die Biografie der Jugendlichen einzustellen. In enger und meist guter Zusammenarbeit mit den Familien und Lehrern ist es ihm in vielen Fällen gelungen, die Schüler auf einen guten Weg zu bringen. Die Erfolge können sich sehen lassen, so zum Beispiel der Werdegang von Yagana, die inzwischen an der Uni Siegen auf Lehramt studiert – oder der von Diana, inzwischen angehende Wirtschaftsingenieurin.
Die kleinen und großen Erfolgsgeschichten verfolgt der Hilchenbacher mit großen Interesse, während er nicht müde wird, weitere zu schreiben. „So etwas macht mich glücklich“, sagt er mit Blick auf einen jungen Mann, der nach schwierigen Anläufen nun eine Ausbildungsplatz gefunden hat, in dem er sich ausgesprochen wohl fühlt. „Mit meinen Schülern hatte ich durchgehend großes Glück“, betont Burkhard Patt. Natürlich seien die Kinder und Jugendlichen unterschiedlich begabt. „Trotzdem bin ich nie enttäuscht worden und bin der Meinung, dass ich tolle Schüler hatte und habe.“
Die fröhlichen Berichte seiner früheren Schützlinge lassen keinen Zweifel aufkommen: Diese Begeisterung beruht auf Gegenseitigkeit.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen