SZ

Dahlbrucher Adventsbasar ein Erfolg
Frühaufsteher wurden entlohnt

Das Foto zeigt die Bastelgruppe und damit die Initiatorinnen des Basars (von links) Weronika Mandok, Lotti Klein, Agnes Coersmeyer, Renate Wolsdorff und Renate Rump. Gesundheitsbedingt fehlte Doris Katzenberger.
  • Das Foto zeigt die Bastelgruppe und damit die Initiatorinnen des Basars (von links) Weronika Mandok, Lotti Klein, Agnes Coersmeyer, Renate Wolsdorff und Renate Rump. Gesundheitsbedingt fehlte Doris Katzenberger.
  • Foto: Björn Hadem
  • hochgeladen von Björn Hadem

bjö Dahlbruch. Die Bastelgruppe von St. Augustinus in Dahlbruch weiß genau, warum sie den ersten von zwei Adventsbasar-Tagen im Augustinusheim zum „Schautag“ erklärt hat: Am Samstag durften alle bestaunen, was es am Sonntag – so man denn früh genug vor Ort war – zu kaufen gab. So bildete sich erwartungsgemäß gestern Morgen eine kleine Schlange am Eingang des Gemeindehauses an der Talsperrenstraße; fünf Bewerber um einen Holzengel: Da zählten frühes Aufstehen und vielleicht ein wenig Glück. Anders gesagt: Die Bastelergebnisse der sechs handwerklich begabten Frauen der Gemeinde, die Woche für Woche in der Werkstatt im Keller des Gemeindehauses fleißig sind, waren auch am vergangenen Wochenende heiß begehrt.

bjö Dahlbruch. Die Bastelgruppe von St. Augustinus in Dahlbruch weiß genau, warum sie den ersten von zwei Adventsbasar-Tagen im Augustinusheim zum „Schautag“ erklärt hat: Am Samstag durften alle bestaunen, was es am Sonntag – so man denn früh genug vor Ort war – zu kaufen gab. So bildete sich erwartungsgemäß gestern Morgen eine kleine Schlange am Eingang des Gemeindehauses an der Talsperrenstraße; fünf Bewerber um einen Holzengel: Da zählten frühes Aufstehen und vielleicht ein wenig Glück. Anders gesagt: Die Bastelergebnisse der sechs handwerklich begabten Frauen der Gemeinde, die Woche für Woche in der Werkstatt im Keller des Gemeindehauses fleißig sind, waren auch am vergangenen Wochenende heiß begehrt.

Dazu zählten zahlreiche Holzarbeiten und über 40 Kränze, die in der vergangenen Woche mit weiterer Verstärkung entstanden waren. Ein Strickkreis der Hilchenbacher Katholiken bot zudem seine Produkte an, die aus gespendeter Wolle entstanden sind. Der Erlös des Verkaufs soll der Rumänienhilfe der Caritas in Rudersdorf zugutekommen. Damit sich die Basarbesucher wohlfühlten, bot die Chorgemeinschaft St. Augustinus Dahlbruch am Rande des Basars Essen und Trinken an.

Der 27. Dahlbrucher Basar dieser Art hatte seinen Anfang vor einem guten Vierteljahrhundert genommen, als zehn Frauen der Gemeinde die Initiative ergriffen, mit Hilfe eines Basarerlöses die Renovierung des Gemeindehauses zu unterstützen. Der Erfolg gab ihnen Recht und motivierte zum Weitermachen. Die Frauen „eroberten“ die Werkstatt im Gemeindehaus, schafften Werkzeuge von der Bohrmaschine bis zur Dekoriersäge an und entwickelten ihre handwerkliche Tätigkeit zu einer festen Größe im Gemeindeleben.

„Es ist sehr viel Herzblut, was darinsteckt“, erklärt Renate Rump von der Bastelgruppe, die sich über die Jahrzehnte von zehn auf sechs Frauen verkleinert hat. Die Motivation ist über Jahrzehnte nicht geringer geworden, eher im Gegenteil: „Einen gewissen Ehrgeiz haben wir ja auch entwickelt, man will ja auch nicht nachlassen.“ Bis 2018 hat die Bastelgruppe mit ihren Basaren einen Erlös von 130 000 Euro eingefahren.

Nach dem Basar legen die sechs Frauen – Weronika Mandok, Lotti Klein, Agnes Coersmeyer, Renate Wolsdorff, Doris Katzenberger und Renate Rump – allerdings nicht die Hände in den Schoß: Nun schauen sie, was überhaupt vom Verkaufsangebot für die Dekoration der eigenen vier Wände übrig geblieben ist – bei Bedarf wird nachproduziert. Und ein gemeinsames auswärtiges Frühstück gönnen sie sich nach dem Arbeitseifer der letzten Wochen noch vor dem anstehenden Weihnachtsfest.

Autor:

Björn Hadem aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.