Harfenistin Ruriko Yamamiya eröffnete Jubiläumsspielzeit

Hans-Jochen Müller, Vorsitzender des Gebrüder-Busch-Kreises, überreichte die Urkunde an Ruriko Yamamiya, Busch-Preisträgerin des Jahres 2009. Foto: aww
2Bilder
  • Hans-Jochen Müller, Vorsitzender des Gebrüder-Busch-Kreises, überreichte die Urkunde an Ruriko Yamamiya, Busch-Preisträgerin des Jahres 2009. Foto: aww
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

aww - Die japanische Harfenistin Ruriko Yamamiya, zweite Preisträgerin des ARD-Musikwettbewerbs in München im vergangenen Jahr, hat am Donnerstagabend gemeinsam mit der Philharmonie Südwestfalen unter Chefdirigent Russell N. Harris die 50. Spielzeit des Gebrüder-Busch-Kreises eröffnet. Es war das Antrittskonzert der Busch-Preisträgerin 2009, die im Gebrüder-Busch-Theater in Dahlbruch mit Reinhold Morizewitsch Glières Konzert für Harfe und Orchester Es-Dur, op. 74, glänzte. Das vielköpfige Publikum applaudierte lang und begeistert. 

Der Vorsitzende des Gebrüder-Busch-Kreises, Hans-Jochen Müller, hatte zuvor die Urkunde an Ruriko Yamamiya überreicht. Die Preisträgerin trug sich in der Pause - nebst ihren Eltern, die extra aus Japan angereist waren - im Beisein von Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab ins Goldene Buch der Stadt Hilchenbach ein. Die Philharmonie Südwestfalen ergänzte das musikalische Programm mit Beethovens Fünfter und der Ouvertüre zu "Anacréon ou l'amour fugitif" von Luigi Cherubini.

Hans-Jochen Müller, Vorsitzender des Gebrüder-Busch-Kreises, überreichte die Urkunde an Ruriko Yamamiya, Busch-Preisträgerin des Jahres 2009. Foto: aww
Busch-Preisträgerin Ruriko Yamamiya trug sich im Beisein von Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab ins Goldene Buch der Stadt Hilchenbach ein. Foto: aww

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen