Zusätzliche Aufnahme Flüchtender
Hilchenbach als sicherer Hafen

Neben einer Burgstadt möchte Hilchenbach nun auch eine Hafenstadt werden. Zumindest im sozialen Sinne.
  • Neben einer Burgstadt möchte Hilchenbach nun auch eine Hafenstadt werden. Zumindest im sozialen Sinne.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Praktikant Online

js Hilchenbach. Hilchenbach soll Hafenstadt werden – zumindest wenn es nach dem Sozialausschuss geht. Mehrheitlich unterstützte das Gremium jetzt den Wunsch von SPD und Grünen, dass die Stadt wie zahlreiche andere Kommunen (z .B. Siegen) die Initiative „Seebrücke – schafft sichere Häfen“ unterstützt und sich offiziell zu einem „sicheren Hafen für geflüchtete Menschen“ erklärt.

Entschieden ist noch nichts, dafür ist der Rat zuständig, der das Thema am 23. Juni auf die Tagesordnung bekommt; wie schon 2019 einmal. Einigkeit dürfte auch bis dahin keineswegs herrschen.

Die Stadt solle ein Zeichen setzen

Während die Grünen darauf pochen, dass Hilchenbach diese „Verantwortung übernehmen“ müsse und die SPD hier „schlichtweg unsere Menschenpflicht“ sieht, winkt die CDU ab. Es handele sich „ohne Wenn und Aber um ein humanitäres Desaster“, referierte Lukas Klimke. Das Thema müsse auf internationaler Ebene angepackt werden, nicht aber auf kommunaler. Es handele sich um ein Politikum, das die Lokalpolitik spalte, ohne dass sie etwas bewegen könne. „Wir warten schon sechs Jahre auf eine europäische Lösung“, warb auch Sven Wengenroth (Linke) um Zustimmung. „Dieses Büroklammerzählen ist einfach nur peinlich“, schalt Barbara Roth (SPD) die Union. Mit der Zustimmung solle die Stadt vor allem ein Zeichen setzen.

Das beinhaltet auch folgende Formulierung: „Hilchenbach erklärt sich bereit, geflüchtete Menschen zusätzlich aufzunehmen, die sich in katastrophalen und inhumanen Zuständen in Auffanglagern befinden. Das betrifft insbesondere Frauen und unbegleitete minderjährige Kinder und Jugendliche.“ Zu letzterem Punkt goss Sozialdezernent Christoph Ermert Wasser in den Wein. Das könne die Stadt nicht leisten.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen