SZ

"Ökumenisches Zentrum" in Dahlbruch
Hilftsangebote rücken zusammen

„Ökumenisches Zentrum“ in Sicht: Am Rosenmontag zieht die Kleiderstube von der B 508 ins gleiche Gebäude wie der ökumenische Tisch Hilchenbach.  Foto: Jan Schäfer
  • „Ökumenisches Zentrum“ in Sicht: Am Rosenmontag zieht die Kleiderstube von der B 508 ins gleiche Gebäude wie der ökumenische Tisch Hilchenbach. Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

js Dahlbruch. Beeindruckt zeigten sich am Dienstag die Mitglieder des Hilchenbacher Sozialausschusses, als sie sich die vom ökumenischen Helferkreis genutzten Räumlichkeiten an der Dahlbrucher Wiesenstraße ansahen. Der Lenkungskreis des ökumenischen Tischs, Karl-Josef Rump (kath. Pfarrgemeinde), Martin Debus (ev. Kirchengemeinde Hilchenbach) und Friedrich Wilhelm Kunze (ev. Kirchgemeinde Müsen), informierte die Kommunalpolitiker über das Angebot, das seit 2005 als Ableger der Siegener Tafel Bedürftige im Ferndorftal mit aussortierten Lebensmitteln versorgt.

Seit 2017 befindet sich das von Ehrenamtlern betriebene Projekt an seinem jetzigen Standort. Im ehemaligen Ladenlokal neben dem Siemag-Parkplatz hat die Eigentümerin, die Firma SMS, dem Tisch mietfrei Fläche zur Verfügung gestellt.

js Dahlbruch. Beeindruckt zeigten sich am Dienstag die Mitglieder des Hilchenbacher Sozialausschusses, als sie sich die vom ökumenischen Helferkreis genutzten Räumlichkeiten an der Dahlbrucher Wiesenstraße ansahen. Der Lenkungskreis des ökumenischen Tischs, Karl-Josef Rump (kath. Pfarrgemeinde), Martin Debus (ev. Kirchengemeinde Hilchenbach) und Friedrich Wilhelm Kunze (ev. Kirchgemeinde Müsen), informierte die Kommunalpolitiker über das Angebot, das seit 2005 als Ableger der Siegener Tafel Bedürftige im Ferndorftal mit aussortierten Lebensmitteln versorgt.

Seit 2017 befindet sich das von Ehrenamtlern betriebene Projekt an seinem jetzigen Standort. Im ehemaligen Ladenlokal neben dem Siemag-Parkplatz hat die Eigentümerin, die Firma SMS, dem Tisch mietfrei Fläche zur Verfügung gestellt. Direkt nebenan wird in Kürze ein zweites Projekt des ökumenischen Helferkreises loslegen. Wie berichtet, zieht die Ökumenische Kleiderstube aus dem ehemaligen Schreibwarengeschäft an der B 508 in zwei neu ausgebaute Garagen neben der Kleiderstube. Hier muss zwar Miete gezahlt werden, diese orientiert sich nach Angaben des Helferkreises aber an der bisher gezahlten.

Am Rosenmontag, 24. Februar, wird die neue, größere, helle Kleiderstube um 11 Uhr feierlich eröffnet. Der Helferkreis hofft auf viele Besucher, sagte Karl-Josef Rump. „Hier entsteht ein richtiges ökumenisches Zentrum.“

Dass Tisch und Kleiderstube durchaus Geld gebrauchen können, verdeutlichte der Lenkungskreis nicht ohne Grund im politischen Kreis. Mit Erfolg: In der anschließenden Sitzung beantragte Hendrik Bald (UWG) gemeinsam für seine Fraktion und die der Grünen ein Sonderbudget für den Ausschuss. 5000 Euro sollte dieses betragen und der Politik eine Möglichkeit an die Hand geben, Projekten wie denen des Ökumenischen Helferkreises unter die Arme zu greifen.

Karl-Heinz Jungbluth (FDP) fand die Idee grundsätzlich gut, warnte aber davor, angesichts der angespannten Haushaltslage eine weitere freiwillige Leistung einzufordern. Als Gegenvorschlag brachte der Liberale die Johann-und-Anna-Reuter-Gedächtnisstiftung ins Spiel. „Da gibt es oft das Problem, das Geld mangels Anträgen loszuwerden.“

Kämmerer Udo Hoffmann erinnerte an den bestehenden Ratsbeschluss gegen weitere freiwillige Ausgaben und warb in der Konsequenz für Jungbluths Alternativ-Idee. Auch die restlichen Ausschussmitglieder freuten sich über den aufgezeigten Weg. Hendrik Bald dankte für den Vorschlag und zog den Antrag zurück. „Uns geht es ja um die Sache.“ Katrin Fey (Linke) stimmte zu, plädierte aber dafür, die Idee mit dem eigenen Ausschussbudget nicht ganz aus den Augen zu verlieren. Der Stadtentwicklungsausschuss verfüge inzwischen schließlich auch über eigene Mittel.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen