Historie lebendig machen

Hilchenbacher Geschichtsverein hielt Rückschau auf 2002

sz Hilchenbach. Der Hilchenbacher Geschichtsverein hat 2003 vorgesorgt, hielt aber zunächst Rückschau auf die Veranstaltungen in jüngster Zeit. Höhepunkte waren die Jahresfahrten nach Herborn und zur Burg Greifenstein sowie der Besuch im Hessenpark/Taunus. Wie der Vereinsvorsitzende Dr. Hans Christhard Mahrenholz mitteilte, interessierte die Geschichtsbegeisterten dort insbesondere der Fachwerkbau in der an das Siegerland angrenzenden Region Lahn-Dill-Ohm vor 1900. Im Mittelpunkt dieser zweiten Exkursion stand auch der Archäologische Park in Glauberg mit dem beeindruckenden keltischen Fürstengrabhügel.

Der örtlichen Geschichte waren Vorträge über Werden, Verfall und Wiederaufbau der Wilhelmsburg (»Die Burg zu Hilchenbach«) und über die politische Stimmung im Siegerland am Vorabend des Dritten Reiches (»Christenkreuz und Hakenkreuz«) gewidmet. Außerdem eine Darstellung der zwei Kalendersysteme im Siegerland im 17. Jahrhundert, durch die Katholiken und Reformierte elf Tage auseinander lagen. Trotz strömenden Regens fand eine Stadtführung in Siegen bei reger Beteiligung großen Anklang. Als 17. »Beitrag zur Geschichte Hilchenbachs« erschien das Buch »Haus- und Familiennamen in Hadem, Helberhausen, Oberndorf und Vormwald« aus der Feder des Stadtarchivars Reinhard Gämlich, Geschäftsführer des Hilchenbacher Geschichtsvereins.

Mit Wolfgang Müllers Vortrag über Stalins Weg in den Stalinismus kam auch die Weltpolitik zur Geltung. Wie jedes Jahr ist der Hilchenbacher Geschichtsverein an den Veranstaltungen des Gebrüder-Busch-Kreises zur Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938 und mit den Kirchen beider Konfessionen an der Gedenkzeit auf dem Jüdischen Friedhof am Volkstrauertag beteiligt.

In diesem Jahr schaut das historisch interessierte Deutschland zurück auf das Jahr 1803, auf den kaum noch beachteten, aber politisch bedeutsamen Reichsdeputationshauptschluss, mit dem unter dem Druck Napoleons die geistlichen Territorien (Bistümer, Klöster) säkularisiert, d. h. in weltliche Herrschaften eingegliedert, wurden – z.B. in Westfalen die Bistümer Paderborn und Münster in das Königreich Preußen.

Unter dem Titel »Vom Krummstab zum Adler« finden in Westfalen unzählige Veranstaltungen statt, darunter im Hilchenbacher Ratssaal am Dienstag, 11. Februar, ein Diavortrag von Dr. Gisela Weiß mit dem Thema »Zerbrochen sind die Fesseln des Schlendrians – Westfalens Aufbruch in die Moderne«. Am Donnerstag, 6. März, hält Prof. Dr. Peter Johanek im Konventssaal des Stifts Keppel einen Vortrag über die Zeitwende 1803. Beide Referate werden vom Hilchenbacher Geschichtsverein veranstaltet. Als Jahresfahrt ist ein Ausflug in weniger bekannte Klöster in Westfalen in Überlegung.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen