Cannabis Plantage geplant
In Hilchenbach sollte "geerntet" werden

In den Niederlanden wurde bei einem Bandenmitglied Stoff und Bargeld in einem Kochtopf gefunden.

sz/kalle Hilchenbach. Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Köln durchsuchten bereits Ende Februar Beamte des Zollfahndungsamtes Essen, unterstützt durch die niederländische Polizei Zeeland-West Brabant, das Hauptzollamt Köln und die Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis, insgesamt neun Objekte in Köln, Hilchenbach und Waalwijk (NL). Dabei wurden 89 kg Marihuana, 7 kg Haschisch sowie insgesamt 250.000 Euro Bargeld sichergestellt und sieben Verdächtige festgenommen.
Seit Februar 2019 ermitteln die Essener Zollfahnder gegen die siebenköpfige deutsch-türkisch-niederländische Bande wegen des Verdachtes des bandenmäßigen Einfuhrschmuggels und Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Die Bandenmitglieder stehen im Verdacht wöchentlich Marihuana im zweistelligen Kilogrammbereich aus den Niederlanden per Kurier nach Deutschland eingeschmuggelt und im Raum Köln gewinnbringend weiterverkauft zu haben. Darüber hinaus plante die Bande in Hilchenbach den Betrieb einer Indoor-Cannabis-Plantage. Auf Nachfragen der SZ beim Zollamt Essen konnte nichts dazu gesagt werden, warum in dem Einfamilienhaus in Hilchenbach eine Plantage hochgezogen werden sollte, obwohl alle Täter aus dem Kölner Raum stammten. Der Bezug zu Hilchenbach müsse weiter ermittelt werden, so eine Sprecherin. 
Am 29. Februar wurden nunmehr gegen fünf beschuldigte Mitglieder der Bande im Alter zwischen 21 und 46 Jahren in Köln und Wesseling Haftbefehle vollstreckt. Bei einem 43-jährigen Verdächtigen, der für die Übernahme und Verteilung der Drogen zuständig war, wurden bei der Durchsuchung in Köln ca. 200 g Marihuana, 70 g Haschisch, über 2500 Euro Bargeld und ein verbotenes Faustmesser sichergestellt. Fast 55000 Euro Bargeld, versteckt in einem Kochtopf, wurden bei dem 46-jährigen Chef der Bande sichergestellt.
Auch in den Niederlanden wurden die Fahnder fündig. Dort fand man 190000 Euro eines türkischen Bandenmitglieds auf dem Dachboden seines  Wohnhauses.
In Hilchenbach wurde darüber hinaus eine komplett ausgestattete Indoor-Plantage für die Aufzucht von Cannabispflanzen vorgefunden.  Das gesamte technische Equipment wurde sichergestellt.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen