SZ

Siedlung Lützel
Jetzt doch: Bürger müssen für Straßenbau zahlen

Bisher gibt es keinen Bürgersteig in der Siedlung Lützel. Das soll sich ändern, aber die Anlieger müssen dafür zahlen.
  • Bisher gibt es keinen Bürgersteig in der Siedlung Lützel. Das soll sich ändern, aber die Anlieger müssen dafür zahlen.
  • Foto: Jan Schäfer (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ihm Lützel. Eigentlich konnten sich die Hilchenbacher Bürger einigermaßen sicher fühlen: Im September 2020 hatte der Rat beschlossen, keine Straßenbaumaßnahmen zu realisieren, bei denen die Anlieger KAG-Beiträge zahlen müssen. Am Mittwoch steht dieser Beschluss im Hauptausschuss zur Disposition. Um die Eisenstraße (L722) im Bereich der Lützeler Siedlung zu sanieren, sollen die Hauseigentümer dort doch zur Kasse gebeten werden.

Straße durch die

ihm Lützel. Eigentlich konnten sich die Hilchenbacher Bürger einigermaßen sicher fühlen: Im September 2020 hatte der Rat beschlossen, keine Straßenbaumaßnahmen zu realisieren, bei denen die Anlieger KAG-Beiträge zahlen müssen. Am Mittwoch steht dieser Beschluss im Hauptausschuss zur Disposition. Um die Eisenstraße (L722) im Bereich der Lützeler Siedlung zu sanieren, sollen die Hauseigentümer dort doch zur Kasse gebeten werden.

Straße durch die Siedlung Lützel in schlechtem Zustand

Unstrittig ist die Straße durch die Siedlung in einem erbärmlichen Zustand. Nun will Straßen NRW die Sanierung in Angriff nehmen, die Gespräche zum Grunderwerb haben am 19. Januar begonnen. Für den – bisher nicht vorhandenen – Gehweg und die Gehwegbeleuchtung müssten die Bürger zahlen: 3 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche sind geschätzt. Wenn das Land die Baumaßnahme fördert, könnte sich die Summe halbieren, heißt es in der Hauptausschussvorlage. Andererseits könnten weitere Kosten durch Stadtwerke-Maßnahmen auf die Anlieger zukommen.
Zankapfel beim Straßenausbau ist der kostenträchtige Gehweg. Die Lützeler haben bei einer Einwohnerversammlung zu erkennen gegeben, dass sie den Bürgersteig in der Siedlung nicht für nötig halten, wohl aber ein Trottoir außerhalb der Ortsdurchfahrt zwischen Buchenweg und der Straße An den Weißen Steinen.

Stadt Hilchenbach hat ein Interesse an der Baumaßnahme

Für dieses Stück würden keine KAG-Beiträge fällig. Straßen NRW ist bereit, diesen außerörtlichen Gehweg anzulegen – aber nur dann, wenn der Gehweg in der Siedlung auch zustande kommt. Die Sache zu verschieben und auf die endgültige Neuregelung der umstrittenen KAG-Frage zu warten, sei keine Option, gibt Hilchenbachs Baudezernent Michael Kleber zu verstehen: „Sofern die Maßnahme nicht umgehend auf den Weg gebracht werden kann, ist für mindestens zehn Jahre davon auszugehen, dass keine Straßensanierung erfolgen kann.“ Zudem habe auch die Stadt ein Interesse an der Baumaßnahme, denn die Trinkwasserleitungen müssten dringend erneuert werden.
Lützels Ortsvorsteher Dirk Becker (SPD) wollte sich zu dem Thema gegenüber der SZ nicht äußern. Dafür berichtete sein Vorgänger Rainer Müller (UWG), dass die Anlieger im vergangenen Jahr bei einer Bürgerversammlung durchaus aufgeschlossen gewesen seien, als von einem Beitrag in Höhe von 1,50 Euro pro Quadratmeter die Rede war.
Müller: „Das finde ich akzeptabel dafür, dass man dann einen ordentlichen Gehweg hat und die Kinder sicher zur Bushaltestelle kommen. Damit kann man leben.“

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen