SZ

Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Hilchenbach
Kaioglidis feiert erst mit Familie, dann in Gaststätte

Applaus von den Unterstützern: Kyrillos Kaioglidis gewinnt die Stichwahl ums Hilchenbacher Bürgermeisteramt.
  • Applaus von den Unterstützern: Kyrillos Kaioglidis gewinnt die Stichwahl ums Hilchenbacher Bürgermeisteramt.
  • Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

js Hilchenbach. Das Zittern hatte ein frühes Ende für den neuen Hilchenbacher Bürgermeister. Bereits wenige Minuten nach dem Schließen der Wahllokale gingen die ersten Schnellmeldungen der Auszählungen ein. Von vorneherein hatte Kyrillos Kaioglidis die Nase vorn – und das sollte sich nicht mehr ändern. Der 49-Jährige, der als Einzelbewerber mit Unterstützung der in der Stadt Hilchenbach traditionell starken SPD bereits im ersten Durchgang zwei Wochen zuvor unter den fünf Kandidaten am besten abgeschnitten hatte, konnte seinen Vorsprung ausbauen. 64,49 Prozent der gültigen Stimmen, die bei der Stichwahl abgegeben wurden, galten ihm.
In allen Wahlbezirken war das Votum klar.

js Hilchenbach. Das Zittern hatte ein frühes Ende für den neuen Hilchenbacher Bürgermeister. Bereits wenige Minuten nach dem Schließen der Wahllokale gingen die ersten Schnellmeldungen der Auszählungen ein. Von vorneherein hatte Kyrillos Kaioglidis die Nase vorn – und das sollte sich nicht mehr ändern. Der 49-Jährige, der als Einzelbewerber mit Unterstützung der in der Stadt Hilchenbach traditionell starken SPD bereits im ersten Durchgang zwei Wochen zuvor unter den fünf Kandidaten am besten abgeschnitten hatte, konnte seinen Vorsprung ausbauen. 64,49 Prozent der gültigen Stimmen, die bei der Stichwahl abgegeben wurden, galten ihm.
In allen Wahlbezirken war das Votum klar. Die Wahlbeteiligung von 52 Prozent war weniger schwach, als im Laufe des Tages anzunehmen war – an die gut 60 Prozent zwei Wochen zuvor kam sie erwartungsgemäß aber nicht mehr heran.

Kyrillos Kaioglidis wartet im Familienkreis auf Ergebnis

Corona hatte die Kommunalwahl 2020 zu einer etwas weniger geselligen Veranstaltung verkommen lassen. Die bei Wahlen übliche Zusammenkunft im Ratssaal war wegen der Pandemie-bedingten Sicherheitsbestimmungen ausgefallen. Sowohl bei der ersten Runde am 13. September als auch am Sonntag wartete Kyrillos Kaioglidis auf das Wahlergebnis im Familienkreis, zu Hause auf dem Hilchenbacher Kirchberg. Auch dabei: Kaioglidis’ Vater, der seit einigen Jahren wieder in Griechenland lebt und die Wahl seines Sohnes um keinen Preis verpassen wollte – und nun entsprechend stolz sein kann.
„Überglücklich“ zeigte sich der designierte Verwaltungchef, als das Ergebnis feststand und er – nach erstem Jubel samt Anstoßen in der Familie – rund ums Rathaus mit Jubel und unter Applaus seiner Kollegen in Empfang genommen wurde, wobei er zahlreiche Glückwünsche am Wegesrand einsammelte. Die SPD, seine Unterstützerpartei, hatte sich in einer Gaststätte am Marktplatz eingefunden, um ihren erfolgreichen Kandidaten standes- aber auch Corona-gemäß hochleben lassen zu können.
Das deutliche Ergebnis der Stichwahl wertet Kyrillos Kaioglidis, derzeit Stabsstellenleiter für Stadtmarketing, Tourismus und Wirtschaftsförderung, als klares Signal der Hilchenbacher, dass sie einen Hilchenbacher als Bürgermeister haben möchten. „Mir fällt eine große Last von den Schultern“, sagt er mit Blick auf die Wahlkampftortur der vergangenen Monate. „Es war viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt.“

Edelgard Blümel wünscht Kyrillos Kaioglidis ein glückliches Händchen als Bürgermeister

Edelgard Blümel, die mit ihrer Zweckkoalition in einem Allenbacher Restaurant die Resultate des Wahlabends verfolgte, zeigte sich als faire Verliererin. „Ich kann mit diesem Ergebnis sehr gut leben“, erklärte die 60-Jährige. „Ich bedanke mich bei allen Hilchenbachern, die mir ihre Stimme gegeben haben.“ Es könne nun einmal nur einen Sieger bei einer solchen demokratischen Wahl geben. Sie werde nun weiterhin als Kreuztaler Stadträtin arbeiten. „Und das mache ich sehr gern.“
Die Anstrengungen der vergangenen Monate seien für sie keine verlorene Zeit gewesen. In Hilchenbach habe sie eine wunderschöne Stadt kennengelernt mit vielen netten, engagierten Menschen. „Ich habe gute Bekanntschaften und auch Freundschaften geschlossen.“ Ihre Verbindung zu Hilchenbach habe sich mit ihrer Wahlniederlage auch nicht erledigt. Dem künftigen Bürgermeister wünscht Blümel, dass er all das, was er sich vorgenommen habe, nun auch umsetzen könne.
Bis dahin bleibt noch ein wenig Zeit für Vorgespräche: Amtsantritt des neuen Bürgermeisters ist am 1. November.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen