Jahredienstbesprechung Feuerwehr Hilchenbach
Kameraden blicken auf 2019 zurück

Die Jahresdienstbesprechung der Hilchenbacher Feuerwehr im Müsener Bürgerhaus war gut besucht.
9Bilder

cs Müsen. Die Jahredienstbesprechung der Freiwilligen Feuerwehr Hilchenbach fand statt. Allein das ist in diesen Tagen eine Nachricht wert. Im Gegensatz zu den Kameraden aus Bad Berleburg, die ihre Versammlung wegen der Entwicklungen rund um das Coronavirus abgesagt hatten, habe er sich dazu entschlossen, die Dienstbesprechung im Müsener Bürgerhaus wie geplant durchzuführen, meinte Stadtbrandinspektor Harald Stecher - und hatte die Lacher auf seiner Seite. "Wir haben einen Desinfektionsspender aufgestellt", erklärte der Helberhäuser, "das war wahrscheinlich der letzte verfügbare in Deutschland". Bewusst habe er sich nach vielen Gesprächen dazu entschieden, der Hysterie um Corona entgegenzuwirken.

497 Mitglieder, darunter 238 Aktive

Die Präsentation umfangreicher Zahlen durfte im Bergmannsdorf natürlich nicht fehlen. Aktuell verfügt die Freiwillige Feuerwehr Hilchenbach über 497 Mitglieder, darunter 238 Aktive. 102 Jugendfeuerwehrleute (69 Jungen und 33 Mädchen) zählten die Statistiker, ebenso wie 54 Kinder in drei Kinderfeuerwehren. 58 Männer und Frauen gehören die Ehrenabteilung an, drei der Unterstützungabteilung und derer 42 sind aktiv im Feuerwehrchor mit dabei. Im Jahr 2019 fielen insgesamt 180 Einsätze (2018: 275) für die Hilchenbacher Blauröcke an, insgesamt leisteten die Männer und Frauen satte 22.569 Stunden ab.

Letzte Dienstbesprechung für Udo Hoffmann

Für den 1. Beigeordneten der Stadt Hilchenbach, Udo Hoffmann, war die diesjährige Veranstaltung eine ganz besondere, denn bekanntlich geht der Stadtkämmerer zum 30. Juni in den Ruhestand. Hoffmann nutzte seine letzte Jahresdienstbesprechung, um auf die vergangenen Jahre zurückzublicken. Vieles habe man gemeinsam erreicht, und auch wenn die Feuerwehr es mit einem Feuerschutzdezernenten, der gleichzeitig Kämmerer ist, zu tun gehabt habe, hätten die jeweiligen Wehrführungen und er stets gut zusammengearbeitet. "Für diese Zusammenarbeit möchte ich mich heute besonders bei Harald Stecher und Jürgen Saßmannshausen bedanken."

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

Christian Schwermer (Redakteur) auf Facebook
Christian Schwermer (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen