Baum aus Vormwald versetzt (Galerie + Video)
Linde erfolgreich "umgetopft"

Mithilfe einer Rundspatenmaschine wurde am Donnerstag die Linde von Vormwald in unmittelbare Nähe zum Hilchenbacher Freibad versetzt.
17Bilder
  • Mithilfe einer Rundspatenmaschine wurde am Donnerstag die Linde von Vormwald in unmittelbare Nähe zum Hilchenbacher Freibad versetzt.
  • Foto: Christian Schwermer
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Vormwald/Hilchenbach. Mit Spaten und Spitzhacke wäre hier wenig auszurichten gewesen. Am Donnerstagvormittag rückte ein Trupp eines Spezialunternehmens aus Heideck an. Der Auftrag der Mitarbeiter der Firma Opitz Großbaumverpflanzung: Die leiderprobte Linde, die seit dem Jahr 2007 vor dem Feuerwehrgerätehaus gedeiht und im Zuge der anstehenden Anbau-Arbeiten weichen muss, ihrem neuen Standort in unmittelbarer Nähe zum Hilchenbacher Freibad zuzuführen. Auf dem Grünstreifen galt es zunächst, mithilfe einer großen Rundspatenmaschine das Pflanzloch auszuheben. "Den Aushub nehmen wir mit und können damit das Loch in Vormwald verfüllen", erklärte Mitarbeiter Bernd Küster der SZ das Prozdere.

Baum auf der Rundspatenmaschine transportiert

Dort angekommen, wurde die Linde vorsichtig ausgestochen, gesichert und auf der Rundspatenmaschine talabwärts in Richtung Freibad transportiert. Behutsam beschnitten die erfahrenen Fachmänner die Krone des Baumes, denn bei der Aktion geht zwangsläufig Wurzelmaterial verloren, sodass die Proportionen entsprechend angepasst werden müssen. Eine sogenannte Rehazone soll nun dafür sorgen, dass die Linde an ihrem neuen Standort alles vorfindet, um gut und standfest anzuwachsen. Rund um den Baum hoben die Mitarbeiter das Erdreich aus, um es, mit verschiedenen, ökologischen Stoffen versetzt, wieder zu verteilen. Ein spezielles Gewebe schützt den Stamm vor der Sonneneinstrahlung. "Man wird der Linde den Stress in den kommenden Tagen sicher ansehen", meinte Bernd Küster, der nach der einstündigen Aktion ein positives Fazit zog: Alles sei glatt gelaufen und problemlos vonstatten gegangen, sodass sich die Linde bald in einem saftig-grünen Blättergewand präsentieren sollte.

Kosten für die Maßnahme stießen auf Kritik

Das Umsiedlungsprojekt stieß nicht nur auf uneingeschränkte Zustimmung, vor allem die Kosten in Höhe von etwa 4000 Euro wurden aus Teilen der Bevökerung als unverhältnismäßig kritisiert. Allerdings hätte der Kauf eines vergleichbaren Baumes aus einer Forstbaumschule in etwa das Doppelte gekostet. Die Geschichte der "umtriebigen" Linde ist nun jedenfalls um ein Kapitel reicher. 2006 im Rahmen der Maifeier gepflanzt, musste der von einem Bürger gespendete Baum nur ein Jahr später das erste Mal versetzt werden, weil er unterirdischen Versorgungsleitungen zu nahe gekommen war.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen