SZ

Schäferhündin wurde wohl vergiftet
Nalah starb qualvoll

Nalah wurde nur vier Monate alt: Vermutlich schluckte die Hündin am Kindelsberg einen Giftköder und starb noch am gleichen Tag in der Betzdorfer Tierklinik.
  • Nalah wurde nur vier Monate alt: Vermutlich schluckte die Hündin am Kindelsberg einen Giftköder und starb noch am gleichen Tag in der Betzdorfer Tierklinik.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Littfeld/Müsen. Der Facebook-Post von Jasmin Koke schlug hohe Wellen, wurde (Stand: 29. August) 824 Mal geteilt. Am 26. August appellierte die Müsenerin an „alle Hundehalter im Raum Hilchenbach (Müsen Richtung Kindelsberg Waldpfad Stolleneingang ,wilder Mann’ bis Kindelsbergturm) ihre Hunde an der kurzen Leine zu halten und achtsam zu sein“. Ihre vier Monate alte Schäferhündin Nalah habe sie auf „qualvolle und schmerzliche Art“ verloren.

Jasmin Koke hat keinen Zweifel: Ihr geliebter Vierbeiner ist am Sonntag vergiftet worden. Nalah starb noch am gleichen Tag in der Betzdorfer Tierklinik. „Sie ist elendig krepiert. Anders kann man es nicht sagen“, meinte die 34-Jährige im Gespräch mit der Siegener Zeitung.

cs Littfeld/Müsen. Der Facebook-Post von Jasmin Koke schlug hohe Wellen, wurde (Stand: 29. August) 824 Mal geteilt. Am 26. August appellierte die Müsenerin an „alle Hundehalter im Raum Hilchenbach (Müsen Richtung Kindelsberg Waldpfad Stolleneingang ,wilder Mann’ bis Kindelsbergturm) ihre Hunde an der kurzen Leine zu halten und achtsam zu sein“. Ihre vier Monate alte Schäferhündin Nalah habe sie auf „qualvolle und schmerzliche Art“ verloren.

Jasmin Koke hat keinen Zweifel: Ihr geliebter Vierbeiner ist am Sonntag vergiftet worden. Nalah starb noch am gleichen Tag in der Betzdorfer Tierklinik. „Sie ist elendig krepiert. Anders kann man es nicht sagen“, meinte die 34-Jährige im Gespräch mit der Siegener Zeitung.

Polizei: Keine Giftköder aufgefunden

Dass Jasmin Koke am Sonntag in der Kreuztaler Wache vorstellig wurde und eine Anzeige gegen unbekannt aufgab, bestätigte Michael Zell. „Im Moment scheint es sich um einen Einzelfall zu handeln“, führte der Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein aus. Es seien keine Giftköder in dem Gebiet aufgefunden oder bei den Beamten abgegeben worden. Auch Jasmin Koke und ihr Lebensgefährte liefen die gesamte Strecke am vergangenen Montag noch einmal akribisch ab – ohne dabei fündig geworden zu sein. Man werde dem nachgehen und den Sachverhalt im Auge behalten, bekräftigte Michael Zell und stellte klar: „Ich möchte ausdrücklich nicht ausschließen, dass die Hündin tatsächlich vergiftet worden ist.“

Laut Tierklinik "akuter Verdacht" auf Vergiftung

Eine andere Todesursache kommt kaum in Frage. Es bestehe der „akute Verdacht“ einer Vergiftung mit einem aggressiven Wirkstoff, bestätigte die Tierklinik Betzdorf auf SZ-Anfrage. „Die Tierärztin dort sprach davon, dass für solche Symptome nur ein gefährliches Gift verantwortlich sein kann“, berichtete Jasmin Koke. Nachdem sie und ihr Lebensgefährte von Müsen zum Kindelsberg und wieder zurück wanderten, habe das Tier ab 17 Uhr den ersten Durchfall bekommen. Nach der Ankunft in der Klinik sei Nalah bereits kollabiert – der Todeskampf des Welpen war für alle Beteiligten ein trauriger Anblick.
Von einer Obduktion der Hündin möchte Jasmin Koke absehen, Nalah werde in Kürze eingeäschert.

"Ich wünsche niemandem ein solch schreckliches Erlebnis"

Für die Hundeliebhaberin, die erst vor rund drei Monaten ihre damalige Schäferhündin verlor und sich kurz darauf Nalah bei einem professionellen Züchter abholte, steht außer Frage, dass bald wieder ein Vierbeiner ihr Leben bereichern soll. „Die Frage ist nur, wie man demnächst damit umgeht“, sagte die Müsenerin – schließlich könne man einen Hund beim Spaziergang nicht in jeder Sekunde kontrollieren.
Ihren Facebook-Post setzte die Müsenerin vor allem ab, um andere Hundehalter auf die Gefahr rund um den Kindelsberg aufmerksam zu machen. Jasmin Koke: „Ich wünsche niemandem ein solch schreckliches Erlebnis.“

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen