"Ruhegehaltsfähige Dienstszeiten" für Hilchenbacher Bürgermeister
Pensionsfragen für Kaioglidis geregelt

Für den im September gewählten neuen Bürgermeister, Kyrillos Kaioglidis, werden zusätzliche „ruhegehaltsfähige Dienstszeiten“ anerkannt.
  • Für den im September gewählten neuen Bürgermeister, Kyrillos Kaioglidis, werden zusätzliche „ruhegehaltsfähige Dienstszeiten“ anerkannt.
  • Foto: js
  • hochgeladen von Marc Thomas

ihm Hilchenbach. Es ist ein formaler Akt, der aber finanzielle Folgen haben kann: Für den im September gewählten neuen Bürgermeister, Kyrillos Kaioglidis, werden zusätzliche „ruhegehaltsfähige Dienstszeiten“ anerkannt. Das entsprechende Schreiben der Kommunalen Versorgungskassen Westfalen-Lippe nahm der Rat jetzt in nichtöffentlicher Sitzung zur Kenntnis. Danach zählen vier Jahre als Wirtschaftsförderer zu den „ruhegehaltsfähigen Dienstzeiten“ des jetzigen Bürgermeisters.
Um beim Ausscheiden aus seinem Amt als Wahlbeamter einen Pensionsanspruch zu haben, muss ein Bürgermeister mindestens 45 Jahre alt sein und mindestens acht Dienstjahre vorweisen können. Sollte Kaioglidis nach einer einzigen Amtszeit ausscheiden, wären das nur fünf Jahre, er hätte also keinen Pensionsanspruch. Dank der nun erfolgten Anerkennung von weiteren vier Jahren wäre der Anspruch begründet.

Nach acht Jahren bekäme ein Bürgermeister rund ein Drittel seiner Bezüge als Pension, jedes weitere Dienstjahr bringt 1,9 Prozent zusätzlich.

Kaioglidis allerdings strebt noch nicht dem Ruhestand entgegen, wie er der SZ versicherte: „Ich möchte ja mehr als eine Amtszeit Bürgermeister sein!“

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen