SZ

Tag des Kekses
Renate Schmidt verrät der SZ ihre Teig-Tricks

SZ-Volontärin Alexandra Pfeifer hat mit Renate Schmidt gebacken und wollte wissen: Was braucht es für den perfekten Keks?
  • SZ-Volontärin Alexandra Pfeifer hat mit Renate Schmidt gebacken und wollte wissen: Was braucht es für den perfekten Keks?
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ap Altenteich. Brauner Zucker, gute Butter und ein paar Tage Zeit ergeben die perfekten Weihnachtskekse, verspricht Renate Schmidt, während sie zwei Eier über einem pfundschweren Mehlberg aufschlägt. Bittermandelaroma und intensiv duftender Kardamom tröpfeln und rieseln in die große Silberschüssel und werden zu einer kompakten Teigkugel verknetet. „Die muss jetzt für ein paar Tage in den Kühlschrank, damit die Gewürze richtig schön durchziehen können“, erklärt die 69-jährige Rentnerin, die seit nunmehr zwölf Jahren den Siegen-Wittgensteiner „Landfrauen“ angehört. Ein weiterer Trick fürs gute Gelingen: braunen statt weißen Zucker benutzen.

ap Altenteich. Brauner Zucker, gute Butter und ein paar Tage Zeit ergeben die perfekten Weihnachtskekse, verspricht Renate Schmidt, während sie zwei Eier über einem pfundschweren Mehlberg aufschlägt. Bittermandelaroma und intensiv duftender Kardamom tröpfeln und rieseln in die große Silberschüssel und werden zu einer kompakten Teigkugel verknetet. „Die muss jetzt für ein paar Tage in den Kühlschrank, damit die Gewürze richtig schön durchziehen können“, erklärt die 69-jährige Rentnerin, die seit nunmehr zwölf Jahren den Siegen-Wittgensteiner „Landfrauen“ angehört. Ein weiterer Trick fürs gute Gelingen: braunen statt weißen Zucker benutzen. „Und immer gute Butter verwenden, das ist besonders wichtig“, betont die erfahrene Plätzchenbäckerin und tauscht die frische gegen vorbereitete Teigmasse. Kurz aufgewärmt und in den gusseisernen Fleischwolf gedrückt, kommt mit jeder Umdrehung der schwergängigen Kurbel ein rohes Kekswürmchen aus der Öffnung auf das Blech und schließlich in den warmen Backofen.

Renate Schmidt gibt das heimelige Gefühl an ihre Enkelkinder weiter

Zuckersüßer Spekulatiusduft, der durch das ganze Haus strömt, und besinnliche Weihnachtsmusik im Hintergrund erzeugen ein heimeliges Gefühl, das Renate Schmidt schon zu Kindheitstagen liebte und heute gerne an ihre eigenen Enkelkinder weitergibt. Und die freuten sich Jahr für Jahr darauf, sich mit der Oma und den Keksen auf die Festtage einzustimmen, erzählt sie mit lächelnden Augen. Traditionell finde dieses Ritual im Hause Schmidt immer vor dem ersten Advent statt.
Und die süßen Backwaren halten dann bis Weihnachten? „Wir backen immer direkt eine große Menge“, verrät die Seniorin und öffnet dabei vorsichtig den Deckel einer alten Blechdose. Es türmen sich Spritzgebäck, Ausstechmännlein und kleine Sternchen aus fünf Pfund Mehl. Und davon können Emma, Simon und die anderen Enkel gar nicht genug bekommen. Deshalb sei es schon mehr als einmal passiert, dass die Dose bereits vor dem ersten Advent bis auf den letzten Krümel leer geputzt wurde. „Das ist aber gar nicht schlimm“, findet die vielfache Großmutter, „dann backen wir eben nochmal welche nach.“

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen