Renteirechnung aus Staatsarchiv als Beleg

Dahlbruch im Jahre 1467 erstmals erwähnt / Stadtarchivar Gämlich präzisierte Angaben

sz Dahlbruch. Dass die Dahlbrucher jetzt doch nicht im nächsten Jahr ein rundes Jubiläum feiern können (die SZ berichtete), hat Stadtarchivar Reinhard Gämlich zu einer aufklärenden Stellungnahme veranlasst.

Bis 1956 und auch noch einige Jahre später habe man davon ausgehen müssen, dass die schriftliche Ersterwähnung von Dahlbruch in das Jahr 1563 fällt. 1563 seien in Dahlbruch drei Haushaltungen genannt worden. 1968 bereits sei nachgewiesen worden, dass Dahlbruch im Jahre 1504 Erwähnung findet. Gegenstand seien Siegener Renteirechnungen von 1503/1504. Erwähnt werde dabei die »Blaß-Hütte uff dem dalbroch«. Gämlich: »Dies war der Ausgangspunkt für das Stadtteiljubiläum von Dahlbruch, das eventuell gemeinsam mit dem Ortsfest von Dahlbruch im Jahr 2004 gefeiert werden sollte.«

In der Tat, das angepeilte Jubelfest wäre eine runde Sache geworden. Hätte nicht Gämlich kurz vor seinem Osterurlaub weitere Forschungen angestrengt, Nach intensiven Recherchen habe er, so Gämlich weiter, den Nachweis erbringen können, »dass der Name Dahlbruch bereits 1467 genannt wird«. Als Quelle dient eine Renteirechnung von 1467/1468 beim NRW-Staatsarchiv in Münster, Signatur Fürstentum Siegen, Landesarchiv 31, Nr. 5, Blatt 1-149 (1468 fol. 86r). In der Übersetzung heißt es darin: »Anno (14)67 Hermann Illequait Rechenschaft Einnahmen Bergzehnt und Zoll von dem Bergmeister von Müsen wie vor Hermann Berg zum Dahlbruch von der hohen Grube 8 Fuder Stein, je das Fuder 11 Schilling, hat ihm mein gnädiger Herr (gemeint ist Johann IV. Graf von Nassau) zwei Jahre gegeben.« Hermann von Huppstorf genannt Illequait war nach Gämlichs Angaben gräflicher Schultheiß und Rentmeister zu Siegen und stammte aus dem Geschlecht von Seelbach.

Und noch einmal Gämlich: »Nach dem jetzigen Forschungsstand muss das Jahr 1467 als älteste Erwähnung für Dahlbruch angesehen werden, es sei denn, es wird noch ein älterer Beleg entdeckt.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen