SZ

Abbruch der Grundschule Helberhausen stockt
Sanierungskonzept für Schulabriss liegt vor

Der Abbruch der Grundschule Helberhausen, die dem Neubau einer Kindertagesstätte Platz machen soll, stockt weiter.
  • Der Abbruch der Grundschule Helberhausen, die dem Neubau einer Kindertagesstätte Platz machen soll, stockt weiter.
  • Foto: js
  • hochgeladen von Marc Thomas

js Helberhausen. Von solch einer guten Durchlüftung dürfte so manche andere Schule derzeit träumen. Spaß beiseite: Die Fenster des ehemaligen Grundschulgebäudes in Helberhausen sind raus, Teile des Innenlebens sind entfernt. Mehr ist allerdings nicht geschehen. Der Abbruch des Gebäudes, das dem Neubau einer Kindertagesstätte Platz machen soll, stockt weiter.

Nachdem verschiedene Schadstoffe gefunden wurden, musste das Abrissunternehmen wieder abrücken. Aus dem Plan, die ausgediente Immobilie noch 2020 verschwinden zu lassen, wurde bekanntlich nichts. Weitere Schadstoffuntersuchungen waren nötig, ein Abbruchs- und Sanierungskonzept musste her.
Abriss mit Landeszuschüssen gefördertInzwischen liegt es vor und muss noch von der Bezirksregierung in Arnsberg abgesegnet werden.

js Helberhausen. Von solch einer guten Durchlüftung dürfte so manche andere Schule derzeit träumen. Spaß beiseite: Die Fenster des ehemaligen Grundschulgebäudes in Helberhausen sind raus, Teile des Innenlebens sind entfernt. Mehr ist allerdings nicht geschehen. Der Abbruch des Gebäudes, das dem Neubau einer Kindertagesstätte Platz machen soll, stockt weiter.

Nachdem verschiedene Schadstoffe gefunden wurden, musste das Abrissunternehmen wieder abrücken. Aus dem Plan, die ausgediente Immobilie noch 2020 verschwinden zu lassen, wurde bekanntlich nichts. Weitere Schadstoffuntersuchungen waren nötig, ein Abbruchs- und Sanierungskonzept musste her.

Abriss mit Landeszuschüssen gefördert

Inzwischen liegt es vor und muss noch von der Bezirksregierung in Arnsberg abgesegnet werden. Die ist mit im Boot, weil sie als Fördergeberin des größtenteils mit Landeszuschüssen gestemmten Abrisses grünes Licht geben muss. Das Konzept zeigt auf, welche Stoffe im Gebäude zu finden sind, wie diese fachgerecht entsorgt werden können und – ganz wichtig – die die Sicherheit der mit dem Abriss betrauten Arbeiter gewährleistet werden kann. „Deren Schutz hat einen hohen Stellenwert“, betont Rathaussprecher Hans-Jürgen Klein.

Die Frage nach einer zeitlichen Perspektive lässt er unbeantwortet, zu sehr hat sich die Verwaltung in dieser Hinsicht im vergangenen Jahr aus dem Fenster gelehnt. Fest stehe: Sobald die Bezirksregierung zustimme, könne der Abriss weitergehen. Das Unternehmen stehe Gewehr bei Fuß. Fest stehe auch: Die grundsätzliche Planung für das Areal im Zentrum der „Löffelstadt“ sei nicht gefährdet. Ziel ist die Eröffnung einer Kita im Sommer. Dass diese zunächst in einem Provisorium unterkommen müsste, darf als ausgemacht gelten.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen