Selbstständigkeit Stück für Stück lernen

In der AWo-Wohnstätte in Dahlbruch setzt man auf die Förderung der sozialen Kompetenz

Dahlbruch. Die Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen sind in den vergangenen drei Jahren vom AWo-Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe in erheblichem Umfang weiterentwickelt worden. In der Vergangenheit ging es zunächst darum, die Platzzahlen an den regionalen Bedarf und die allgemein gültigen Standards anzupassen. Die quantitative Entwicklung erweiterte die differenzierten Wohnangebote. Insgesamt stehen jetzt 205 Plätze in sieben Einrichtungen des AWo-Wohnstättenverbundes zur Verfügung. Hinter diesen Zahlen verbirgt sich eine Vielfalt an Hilfeangeboten, die sich am individuellen Bedarf von Menschen mit Behinderungen orientieren. Menschen, wie sie zum Beispiel in der Dahlbrucher AWo-Wohnstätte wohnen.

Fester Tagesablauf und geregelte Arbeit

»Wir haben zur Zeit 39 Bewohner, von denen viele bereits seit Eröffnung unserer Einrichtung hier leben«, erläuterte Manfred Daub, Leiter des Wohnstättenverbundes, im Gespräch mit der SZ. »Alle von ihnen haben geistige Behinderungen. In einigen Fällen kommen zum Beispiel auch Probleme mit der Kommunikation, psychische Auffälligkeiten oder Körperbeeinträchtigungen hinzu.« Nichtsdesto-trotz haben die Bewohner ihren festen Tagesablauf und gehen einer geregelten Arbeit nach. Punkt 7.30 Uhr kommt der Bus, der sie zu den Deuzer Werkstätten bringt. Ob in der Küche, der Schreinerei, der Gärtner- oder der Baugruppe – für jeden bietet die Einrichtung die passende Arbeit. Zurück in der Wohnstätte Dahlbruch, beginnt dort für die AWo-Mitarbeiter erst die wesentliche Betreuungszeit.

»Dann stehen bei uns unter anderem Freizeitgestaltung oder Körperhygiene auf der Tagesordnung«, weiß Ulrich Petri, der seit einiger Zeit zu der 15-köpfigen Mitarbeiter-Crew gehört. »Anstehende Konflikte werden geklärt, Gruppenaktivitäten geplant oder lebenspraktische Dinge trainiert.« Besonders wichtig ist es dem Personal dabei, dass die Bewohner ihre Selbstständigkeit Stück für Stück lernen. Gegenseitige Verantwortung und die Hilfe untereinander spielen eine wichtige Rolle. Die AWo-Mitarbeiter sehen die Dahlbrucher Einrichtung als Eingliederungshilfe und wollen das Leben in der Gemeinschaft fördern. So kommt es auch, dass neben den vier Wohngruppen eine Wohngemeinschaft existiert, die sich mehr und mehr selbst verwaltet.

Dort leben zwei Männer und eine Frau in Einzelzimmern. Wohn-Esszimmer und Küche nutzen sie gemeinschaftlich. Dazu gehören auch Alexandra und Reinhard Benner. Sie lernten sich in der Dahlbrucher Wohnstätte kennen und heirateten im vergangenen Jahr. Als Ehepaar steht ihnen ein eigener Bereich innerhalb der Wohngemeinschaft zu. »Frauen und Männer mit einem gewissen Selbstständigkeitsgrad und latenten Entwicklungspotenzialen können mit diesem Hilfeangebot gefördert werden«, betonte Manfred Daub. »Damit sie Beratung und lebenspraktisches Training nutzen können, sollten sowohl Motivation als auch der Wunsch vorhanden sein, ein noch eigenständigeres Leben zu führen.« Die Zukunftsperspektive: Vielleicht in einer Trainingswohnung im Betreuten Wohnen oder der eigenen Wohnung ohne fremde Hilfe leben.

Vorhandene Fähigkeiten ausbauen

»Um die Aussichten auf ein weitgehend eigenständiges Leben verwirklichen zu können, bauen wir die vorhandenen Fähigkeiten der behinderten Bewohnerinnen und Bewohner schrittweise auf, stärken ihr Selbstvertrauen und üben gemeinsam mit ihnen Problemlösungen mit und ohne fremde Hilfe ein«, betonte Mitarbeiterin Annette Bänke, zuständig für die Betreuung der Wohngemeinschaft in der Dahlbrucher AWo-Wohnstätte. »Das Miteinanderumgehen, Rücksichtnehmen, den Anderen respektieren, Hilfe geben und in Anspruch nehmen, Toleranz üben und Kompromisse suchen, fördert und stärkt die soziale Kompetenz.« Die fachliche Unterstützung erfolge in den täglichen Begegnungen mit Mitarbeitern und in einer wöchentlichen Wohngemeinschafts-Besprechung.

tb

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.