Sonne, Würstchen und viel Kurzweil

Der 18. Hilchenbacher Frühlingsmarkt lockte zahlreiche Besucher auf den Marktplatz

dh Hilchenbach. »Das Hilchenbacher Frühlingsfest ist nicht mehr vom Markt wegzudenken!« Bürgermeister Günter Schlabach war sich am Samstag beim jährlichen Fassanstich sicher: »Das ist eine Traditionsveranstaltung.« Tatsächlich luden die Hilchenbacher Ortsvereine zusammen mit dem Aktionsring Hilchenbach e.V. (vormals Leistungsgemeinschaft), dem Gerber Park und der Stadt bereits zum 18. Mal auf den Marktplatz ein. Und wie in den letzten Jahren folgten zahlreiche Besucher auch diesmal gerne der Aufforderung, einige Stunden am historischen Marktplatz und in den umliegenden Gässchen zu verbringen. Doch nach 18 Jahren Hilchenbacher Frühlingsfest war nicht nur unter den Besuchern so mancher Stammgast – auch bei den Anbietern läuft ein solcher Markt sicherlich Gefahr, immer das Gleiche zu bieten.

Hauptorganisator, Ordnungsamtsleiter Rolf Skale, sieht sich in diesem Punkt indes gut gerüstet. »Neue Leute bringen sich mit ein«, berichtete er. »Und gerade auch mehr Vereine nehmen teil.« So war z.B. das AWo-Kinderhaus mit einem Stand des Elternrates für Kinder vertreten. Bestens vorbereitet mit frischem Kuchen konnten die Kinder hier bunte Straßenmalkreide und Maltrommel-Bilder herstellen. Der Erlös ist für den Kindergarten bestimmt.

Auch das Personal und die Eltern der Allenbacher Grundschule sammelten Geld für die Schule. Sie verkauften, passend zum Muttertag, Seidenschals – und Tücher. Kostenlos verschenkte die Freie ev. Gemeinde kleine Muttertagspräsente. Gleichzeitig informierte sie über das Angebot der Gemeinde und hatte einen Spieleparcours für die Kinder aufgebaut. Die Kleinen kamen auch bei den Maltesern vom Schülerwohnheim Hilchenbach nicht zu kurz. Hier konnten bunte Buttons gestaltet werden. Direkt daneben sorgte am Sonntag noch Bungeespringen für besondere Gefühle.

»Es spricht sich unter den Händlern rum, dass hier ein guter Markt ist«, betonte Skale mit Blick auf die zahlreichen kommerziellen Stände. Essen, Trinken, Holzartikel, Automobiles, Bastelartikel und die Stände vieler weiterer Ortsvereine – die Besucher hatten einiges zu entdecken. Für die Bühnenunterhaltung sorgten in diesem Jahr die »Erzebach-Oldies«, das »Königreich-Echo«, der Musikverein Müsen, der Spielmannszug des TuS Hilchenbach, »Thommy + Daggy« und die spanische Tanzgruppe »Sol del España«. Rolf Diehl führte auch in diesem Jahr wieder durchs Programm. Bei einer Tombola konnten unter anderem ein Warengutschein in Höhe von 500 Euro, ein Mountainbike und drei Reisegutscheine gewonnen werden. Im Gerber Park konnten die Besucher sich dann schließlich noch mit allem Nötigen eindecken, denn das Einkaufszentrum hatte geöffnet.

So mancher nutzte die Gelegenheit aber auch, um sich im »Kraemerschen Park« vor Ort ein Bild zu machen. Der Informationsstand der »Offenen Initiative zur Erhaltung des Kraemerschen Parks« war gut besucht und bot Diskussionsstoff über die geplante Neugestaltung. Am Samstagabend fanden aber nur rund 200 bis 300 Besucher den Weg zum Markt, trotz klaren Himmels. Einige der zumeist 20- bis 50-jährigen Besucher wünschten sich weniger »alpenlastige« Musik. Wenigstens die Teens hatten Glück: Sie amüsierten sich bei einer Disko bei der Wilhelmsburg.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen