SZ

Hallenbad Dahlbruch
Startbereit für sportliche Erweiterung

Dieser Vorentwurf zeigt, was der Badbetreiber Lenne-Therme in Dahlbruch plant: den Anbau eines Fitnessstudios mit Gruppenräumen und Saunabereich. Visualisierung:
2Bilder
  • Dieser Vorentwurf zeigt, was der Badbetreiber Lenne-Therme in Dahlbruch plant: den Anbau eines Fitnessstudios mit Gruppenräumen und Saunabereich. Visualisierung:
  • Foto: Architekt B. Krämer
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

js Dahlbruch. Lange schon beschäftigt die Aufwertung des städtischen Gebäudekomplexes am Bernhard-Weiss-Platz zum Kulturellen Marktplatz Dahlbruch (KMD) Hilchenbachs Politik und Verwaltung sowie die Nutzer(gruppen) des Sport- und Kulturzentrums. Im Februar 2020, davon geht Architekt Reinhard Angelis derzeit aus, soll die Abrissbirne geschwungen werden, um dem Gebäudeflügel mit Turnhalle und Jugendzentrum zuleibe zu rücken und Platz zu machen für den Neubau des „Hauses der Alltagskultur“. Doch das städtebauliche Großprojekt soll nicht alleine für ein attraktiveres Angebot in der Dahlbrucher Ortsmitte sorgen. Auch die Firma Lenne-Therme, seit 15 Jahren Betreiberin des kommunalen Hallenbads, feilt an der Zukunft ihres Standorts.

js Dahlbruch. Lange schon beschäftigt die Aufwertung des städtischen Gebäudekomplexes am Bernhard-Weiss-Platz zum Kulturellen Marktplatz Dahlbruch (KMD) Hilchenbachs Politik und Verwaltung sowie die Nutzer(gruppen) des Sport- und Kulturzentrums. Im Februar 2020, davon geht Architekt Reinhard Angelis derzeit aus, soll die Abrissbirne geschwungen werden, um dem Gebäudeflügel mit Turnhalle und Jugendzentrum zuleibe zu rücken und Platz zu machen für den Neubau des „Hauses der Alltagskultur“. Doch das städtebauliche Großprojekt soll nicht alleine für ein attraktiveres Angebot in der Dahlbrucher Ortsmitte sorgen. Auch die Firma Lenne-Therme, seit 15 Jahren Betreiberin des kommunalen Hallenbads, feilt an der Zukunft ihres Standorts.

Wie berichtet, möchte sie einen Anbau an das bestehende Gebäude setzen und dort ein Fitnessstudio und eine Sauna ansiedeln. Bauen möchte die Lenne-Therme – Betreiberin von insgesamt fünf Bädern in der Region – auf der freien Rasenfläche in Richtung Rothenbach. Wie Ralf Wortmann, bei Lenne-Therme zuständig für die strategische Planung, der SZ erläuterte, liegt eine Vorplanung des Architekten Burkhard Krämer vor. Diese geht von einem zweistöckigen Anbau aus, in dessen Erdgeschoss die Geräte und Hanteln untergebracht werden. Im Obergeschoss sollen zwei Gruppenräume entstehen, die auch externen Nutzern zur Verfügung gestellt werden können – Lenne-Therme strebt eine enge Zusammenarbeit mit dem TuS Dahlbruch an. Auf dem Dach sollen zwei Saunen entstehen, daneben ein Freibereich für die Nutzer. Die Sanitäranlagen des Hallenbads sollen auch für das Fitnessstudio genutzt werden, auch die Haustechnik soll über das bestehende Gebäude angeschlossen werden. Trotz der engen Verzahnung soll der neue Nebentrakt einen eigenen Eingangsbereich bekommen, der unabhängig von dem des Hallenbads genutzt werden kann.

Stadt Hilchenbach muss entscheiden

Ob und wann der Anbau kommt, muss noch mit der Stadt Hilchenbach geklärt werden. Da an ein kommunales Gebäude angedockt wird und der Neubau auf einem städtischen Grundstück entstehen soll, das in Erbpacht überlassen wäre, wurde die Politik im Juni erstmals informiert und um ein grundsätzliches Votum gebeten. In der kommenden Woche steht ein Vor-Ort-Termin zwischen Badbetreiber und -eigentümer an. Wie berichtet, hatte sich in der Zwischenzeit auch der Betreiber des Hilchenbacher Fitnessstudios „Aczente“ kritisch zu Wort gemeldet, da er eine Wettbewerbsverzerrung befürchtet.

Die Firma Lenne-Therme selbst könnte sehr schnell loslegen, wenn die Stadt ihr grünes Licht gibt. Bereits Anfang 2020 könnte der Bau beginnen, sagt Ralf Wortmann. Innerhalb von sechs Wochen könnte die Gebäudehülle stehen. Dem Bau des KMD selbst würde der zusätzliche Gebäudetrakt nicht in die Quere kommen, von Anfang an sei die ins Auge gefasste Fläche für ein solches Angebot in Reserve gehalten worden, hatte Baudezernent Michael Kleber im Juni im Bauausschuss in Erinnerung gerufen.

Abstimmungsbedarf mit KMD-Baustelle

Abstimmungsbedarf gibt es laut Ralf Wortmann aber durchaus noch: Die KMD-Planer haben die 350-m2-Wiese als Lager für Baustellenmaterial und Standort eines Krans vorgesehen – bis zu vier Jahre lang. Sollte der Fitness- und Wellness-Anbau noch vor dem eigentlichen KMD-Baustart fertig sein, so Wortmann, könnte der neue Eingang in der Bauphase auch als Hallenbad-Zugang genutzt werden. Das vom Architekten vorgesehene Provisorium vom Hüttenweg aus sei eher ungünstig.

Welche Wendungen die Planungen in den kommenden Wochen und Monaten auch nehmen werden, eins steht fest: Das Hallenbad bleibt auch während der KMD-Großbaustelle stets geöffnet.

Dieser Vorentwurf zeigt, was der Badbetreiber Lenne-Therme in Dahlbruch plant: den Anbau eines Fitnessstudios mit Gruppenräumen und Saunabereich. Visualisierung:
Der Ist-Zustand am Hallenbad Dahlbruch: Auf der Wiese (hinter den Abfallbehältern zu erkennen) möchte die Firma Lenne-Therme gern ihr Angebot um ein Fitnessstudio erweitern.
Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen