SZ

Rettungswache in Hilchenbach
Verhandlungen um Grundstück laufen

Hier würde der Kreis Siegen-Wittgenstein gern die neue Rettungswache Hilchenbach bauen – die Verhandlungen um das Grundstück am Allenbacher Kreisel sind aber noch nicht abgeschlossen.
  • Hier würde der Kreis Siegen-Wittgenstein gern die neue Rettungswache Hilchenbach bauen – die Verhandlungen um das Grundstück am Allenbacher Kreisel sind aber noch nicht abgeschlossen.
  • Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

js Allenbach. Im Hilchenbacher Stadtgebiet soll eine weitere Rettungswache gebaut werden – das ist eine der Notwendigkeiten, die sich aus dem aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein ergibt. Der Beschluss des Kreistags steht längst, nur der genaue Standort ist bislang nicht in trockenenTüchern.

Rettungswachen im KreisIn einem Wahlkampfbrief hat sich Kreistagsmitglied und -kandidat Helmut Kaufmann (SPD) aus Hilchenbach genau dieses Themas angenommen. Darin erläutert der Sozialdemokrat, wie genau die Anzahl und Standorte der Rettungswachen im Kreis herausgearbeitet wurden. Zur Erinnerung: Es geht darum, den vorgeschriebenen Erreichungsgrad für Rettungskräfte möglichst flächendeckend zu erreichen.

js Allenbach. Im Hilchenbacher Stadtgebiet soll eine weitere Rettungswache gebaut werden – das ist eine der Notwendigkeiten, die sich aus dem aktuellen Rettungsdienstbedarfsplan des Kreises Siegen-Wittgenstein ergibt. Der Beschluss des Kreistags steht längst, nur der genaue Standort ist bislang nicht in trockenenTüchern.

Rettungswachen im Kreis

In einem Wahlkampfbrief hat sich Kreistagsmitglied und -kandidat Helmut Kaufmann (SPD) aus Hilchenbach genau dieses Themas angenommen. Darin erläutert der Sozialdemokrat, wie genau die Anzahl und Standorte der Rettungswachen im Kreis herausgearbeitet wurden. Zur Erinnerung: Es geht darum, den vorgeschriebenen Erreichungsgrad für Rettungskräfte möglichst flächendeckend zu erreichen. Bei Notfällen sollte der Rettungswagen eigentlich zu 90 Prozent binnen zwölf Minuten am Einsatzort sein. Bislang gelingt das im Kreisgebiet nur in 76 Prozent der Fälle.

Grundstück am Kreisel ideal

Öffentlich bekannt wurde bislang, dass der Kreis im Bereich der B 508 nach einem Grundstück sucht. Kaufmann wird in seinem Schreiben konkret: Er nennt das freie Grundstück direkt am Allenbacher Kreisel, das von der Kreisverwaltung favorisiert werde. Alternativ, so habe er „informell erfahren“, komme aber auch ein Areal infrage, das am Abzweig L728/K31 liegt. Die Kreisverwaltung bestätigte gegenüber der SZ, dass „der Kreisel im Rahmen des Gutachtens zum Rettungsdienstbedarfsplan als optimaler Standort für die neue Rettungswache in Hilchenbach festgestellt worden“ sei. „Mit einer Wache an diesem Standort oder in einem Radius von bis zu 500 Meter um diesen ,Idealstandort’ herum können wir die Hilfsfristen bestmöglich erreichen.“ Derzeit führe der Kreis ausschließlich Gespräche „um ein Grundstück am Kreisel“. Da sich der Abzweig L728/K31 innerhalb des vorgenannten Radius befinde, komme er als Alternativstandort – wie weitere Grundstücke – grundsätzlich in Betracht. „Alternativstandorte im städtebaulichen Außenbereich kommen aber baurechtlich nur in Frage, wenn alle Innenbereichsmöglichkeiten ausscheiden.“

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Der Ligier JS50 in den Farben blau und grau.
5 Bilder

Mobil und sicher auf der Straße mit Leichtkraftfahrzeugen
Neu in Siegen-Wittgenstein: Fahren ab 15

Die Firma Böhl Automobile in Netphen Dreis-Tiefenbach hat dieses Jahr den Vertrieb für sogenannte Mopedautos der Ligier-Group (Ligier und Microcar) übernommen. Auch Ersatzteile für beide Marken können bei Böhl Automobile bestellt werden. Verwirklichen Sie den Traum Ihrer Kinder - Verbinden Sie Freiheit und Sicherheit Mehr Sicherheit  Seit dem 1. November 2014 dürfen 16-Jährige in Deutschland Leichtkraftfahrzeuge fahren. In Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen