Vorgeschmack auf den Frühling

Dekoratives und Farbenfrohes beim Frühlingsmarkt schmückten das Foyer der Neuroklinik.  Foto: sib

sib Hilchenbach. Abwechslung in den Klinikalltag für Patienten und Besucher brachten am Sonntag rund 20 Aussteller mit überwiegend nicht-gewerblichem Hintergrund beim Frühlingsmarkt im Foyer der AHG-Klinik für Neurologie in Hilchenbach.

Die Abteilung Freizeitgestaltung im Haus kümmerte sich um die Vorbereitungen des Marktes, der sich bereits einer gewissen Tradition erfreut. Dementsprechend rege war der Andrang. Breit gefächert war die Palette der angebotenen Annehmlichkeiten: Dekoarbeiten aus Holz und Stoff, Sorbische Ostereier, 3-D-Grußkarten, Magnetschmuck, Patchwork- und Floristikarbeiten bestimmten für einen Tag das Bild im Klinikportalbereich. Wellnessprodukte und Gobelinarbeiten vervollständigten das Bild.

Komplette Kreise wie die Bastelgruppe der kath. Kirchengemeinde St. Augustinus Keppel und Einzelaussteller wie Helmut Sterzel mit seinen Holzminiaturen oder Marianne Stracke-Schenk vom Freizeittreff des Hauses, bei der auch gemalt werden konnte, boten viel Spielraum zum Entdecken von Neuem und Altbewährtem. Klinik-Patient Rolf Küsters betätigte sich am Keyboard als Alleinunterhalter.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen