»Warum muss Lidl-Markt aufs Filetstück gesetzt werden?«

Kritische Stimmen zu Discounter-Ansiedelung überwogen

mir Hilchenbach. Prof. Höflers Vision für einen touristisch genutzten Kraemers Park mit Rothaarsteig-Hotel, See und Musikpavillon, dazu einen Lidl-Markt zwecks »Nachverdichtung« im Gerber Park angesiedelt: Was sagten die Zuhörer der Allenbacher Veranstaltung dazu? Michael Kleber, der städtische Baudezernent, war zunächst »irritiert« über einen Lidl-Markt im Gerber Park und nicht in Kraemers Areal. Die Parknot werde noch verschlimmert, die Tempodrosselung auf der Rothenberger Straße sah er als Problem, auch die Abbindung des Unteren Marktfeldes am Alloheim. Antwort von Prof. Höfler: »Mit dem Parkargument kann ich alles tot schlagen. Es gibt genügend intelligente Parklösungen. Man muss sie nur entwerfen. Und beim ,Nachverdichten', da staunt man nachher, was ein guter Architekt da herausholt.«

Burkhard Patt, Vorsitzender des Aktionsrings, war skeptisch. »Wünschenswert, aber nicht realisierbar« lautete seine Einschätzung. Dass diese Märkte (Lidl etc.) die Einkaufsmöglichkeiten so sehr zerstörten, »ist unerträglich«. Selbst Siegen könne sich keine zwei Zentren leisten.

»50 Prozent kaufen außerhalb ein«

Und zum Lidl: Rudolf Kroll (CDU) führte an, 50 Prozent der Hilchenbacher kauften außerhalb ein. Eichen sei ein Vorbild mit Aldi und Lidl in einer Nachbarschaft, »aber die Kreuztaler City wird immer leerer«. Christiane Natusch (Grüne) bezweifelte das: »Ich kenne niemanden, der zum Einkaufen täglich nach Eichen fährt.« Ein Student konterte auf gleicher Linie: »Aldi und Lidl suchen sich, auch bei mir zu Hause in Köln. In höchstens zehn Jahren kauft der eine den anderen auf, an jedem Standort bleibt eine Baracke übrig.« Ein vor anderthalb Jahren zugezogenes Ehepaar hatte eigene Gedanken: »Bis auf Kleidung finden wir alles in Hilchenbach. Aldi, Penny und zweimal Combi sind in Hilchenbach, was brauchen wir einen Lidl?«

Auch Dr. Hans Christhard Mahrenholz (FDP) verfolgte die Präsentation: »Einen solchen Bürgerpark, wie er jetzt vorgestellt wird, braucht Hilchenbach, aber keinen Lidl. Wir müssen warten, bis sich das Konzept verwirklichen lässt.« Auf Seiten der Studenten herrscht Einigkeit: »Der Markt und die Landschaft, darauf muss man in Hilchenbach achten. Warum muss Lidl aufs Filetstück gesetzt werden? Dieser Platz hat mehr verdient.«

Lobert: »Auch nicht richtig froh«

Richtig spannend wurde es, als Jens Lobert (Gerber-Park-Management) namens der WestHyp das Wort ergriff. Man sei in seinem Hause »auch nicht richtig froh« über eine Lidl-Ansiedelung, die man zunächst komplett zu verhindern versucht habe. Lobert: »Für uns ist das auch kein Renditeobjekt, Lidl will nur mieten, nicht aber kaufen.« Ein solcher Neubau solle aber »netter aussehen als andere Lidl-Märkte«.

Ein weiterer Knackpunkt: Loberts Aussage zufolge will die WestHyp verhindern, dass sich Lidl nahe dem Petz-Markt in Kredenbach ansiedelt. Gerade diese Aussage rief beim ehemaligen Baudezernenten und interessierten Zuhörer Udo Volkmann Kopfschütteln hervor: »Das ist doch längst vom Tisch«, bekräftigte er gegenüber der SZ.

Gerber Park im Angebot?

Dass die WestHyp überhaupt einen Lidl-Markt in direkter Nachbarschaft etablieren will, kann sich Christiane Natusch schwerlich vorstellen: »Warum denn bietet man den Gerber Park wie sauer Bier zum Verkauf an?«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen