Wasserrutsche der Renner

Ski-Abteilung des TuS bot Kindern wieder Spaß am Giller

schn Lützel. Die Skiabteilung des TuS Erndtebrück richtet in jedem Jahr im Sommer ein Zeltlager auf dem Giller aus. Wie oft genau das Zeltlager schon stattgefunden hat, weiß niemand so genau, aber gründliche Rechenarbeiten haben die Zahl 44 als die wahrscheinlichste ergeben. Aber eigentlich ist die Anzahl in der Geschichte auch gar nicht so wichtig, denn am wichtigsten ist ja immer das Jetzt. Rund 20 Kinder und Jugendliche sind in diesem Jahr mit von der Partie. Weniger als in den vorangegangenen Jahren, da einige der Stammgäste des Zeltlagers nicht dabei sind. Für die fünf Betreuer ist die Arbeit natürlich etwas leichter, wenn weniger Kinder zu betreuen sind. Und für die, die mitmachen, bringt es ein paar neue Programmpunkte.

So stehen bis zum 12. Juli noch eine Wanderung auf dem Rothaarsteig und ein Besuch im Panoramapark auf dem Programm. Mit einer größeren Gruppe sind solche Sachen schwerer zu machen. Im Rahmen der Wanderung wird es bis zur Ginsberger Heide gehen, von da aus fahren die Wanderer mit dem Planwagen dann wieder zurück zum Zeltplatz. Seit einer Woche haben die Skisportler ihre Zelte auf dem Platz am Giller aufgeschlagen. Bei bisher bestem Wetter, wie man sehr zufrieden feststellt. So konnte schon die große Wasserrutsche aufgebaut und genutzt werden, was bei den Kindern gut angekommen ist. »Das schlechte Wetter kommt immer erst bei den Zugis«, scherzt Angelika Becker vom Ski-Club. Mit den Zugvögeln hat die TuS-Abteilung seit Jahren einen Austausch beim Lagermaterial. Das traditionelle Zugi-Zeltlager startet nach dem des TuS. Passend zur 750-Jahr-Feier von Erndtebrück haben sich die Skisportler T-Shirts mit dem offiziellen Motto »Roff on renger – Zesome no vann« anfertigen lassen.

Entstanden ist die Idee ganz spontan an einem späten Abend. Schnell fanden alle Beteiligten die Idee gut und so lassen sich die Camper jetzt schon von Weitem als zusammengehörig erkennen. Am vergangenen Sonntag kamen dann auch die Familien zu ihrem Recht und Eltern und Anverwandte konnten ihre Sprösslinge auf dem Giller besuchen. Bei buchstäblichem Bilderbuchwetter verlebten die Familien einen Sommertag im Zeltlager auf dem Giller.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.