Zusammenhalt gefeiert

Die Siedlungsgemeinschaft Hilchenbach hatte zum Sommerfest mit dem traditionellen Rabenwerfen rund um das Siedlungsgemeinschaftshaus eingeladen.  Foto: jea
  • Die Siedlungsgemeinschaft Hilchenbach hatte zum Sommerfest mit dem traditionellen Rabenwerfen rund um das Siedlungsgemeinschaftshaus eingeladen. Foto: jea
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

jea Hilchenbach. Die Pflege der Gemeinschaft hat bei der Siedlungsgemeinschaft Hilchenbach einen hohen Stellenwert. Und das nun schon seit 1949, als außerhalb des Stadtkerns von Hilchenbach die ersten Siedler ihr „Häusle“ bauten. Damals hieß es anpacken und dem zukünftigen Nachbarn mit Hand- und Spanndiensten zur Seite zu stehen. Hier entstanden bereits erste familiäre Bindungen, die sich nach den in der Folge entstandenen weiteren Siedlungshäusern bis heute erhalten und manche Freundschaften haben entstehen lassen. Inzwischen zählt die Gemeinschaft 345 Mitglieder. Den Vorsitz übt derzeit Heinrich Dellori aus.

Alljährlich lädt die Gemeinschaft ihre Mitglieder und Freunde unter anderem zum traditionellen zweitägigen Sommerfest ein. Mit eingebunden in das Fest ist zwischenzeitlich das 26. Rabenwerfen der Erwachsenen und auch der Kinder als eine besondere Attraktion. Auch in diesem Jahr war es jetzt wieder soweit. Immerhin 24 gestandene Männer und Frauen aus der Siedlerschaft stellten sich dem Wettbewerb um die neue Raben-Königswürde. So brachte denn der 452. Wurf mit dem Knüppel dem kunstvoll gezimmerten Raben von Rabenbauer Walter Bernshausen den Absturz von der Stange und machte Carsten Höse zum neuen Rabenkönig der Siedlungsgemeinschaft. Er schickt nun seinen Amtsvorgänger Johannes Cordes in den Ruhestand. Zu den ersten Gratulanten gehörte der langjährige Vorsitzende und heutige Ehrenvorsitzende Günter Wietschel, der seit 50 Jahren aktives Mitglied der Siedlungsgemeinschaft ist.

Den musikalischen Rahmen an beiden Tagen setzte Horst Dönges mit seiner „rollenden Disko“. Am Sonntag bestimmten neben einem deftigen Frühschoppen das Rabenwerfen der Kinder und Auftritte der Kindertanzgruppe in der Regie von Claudia Siepe und Marion Leismann das Programm.

Mit dem Sommerfest allein ist es aber in der Siedlungsgemeinschaft nicht getan. So finden jeweils am ersten Dienstag eines Monats allgemeine Treffs im 1989 von der Gemeinschaft aus ehemaligen Schulpavillons errichteten Siedlungsgemeinschaftshaus statt. Die Senioren treffen sich regelmäßig, und auch Skattreffs sind angesagt. In unregelmäßigen Abständen kommen hier die Siedlerfrauen zusammen, und die Kinder lernen unter fachkundiger Anweisung das Tanzen. Tradition haben auch das Schlachtfest im Oktober, der Wichtelmarkt und die Seniorenfeier im Dezember, berichtet Vorsitzender Dellori.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.