SZ

Projekt "Druidenstein - Das Musical" wächst
Uebe-Emdens lassen Herke ein Schlaflied singen

Thorsten und Nadine Uebe-Emden im Studio: Langsam aber sicher nimmt das Musical „Druidenstein“ Form und Musik an.
  • Thorsten und Nadine Uebe-Emden im Studio: Langsam aber sicher nimmt das Musical „Druidenstein“ Form und Musik an.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

pebe Neunkirchen/Herkersdorf. Wenn das Auto im Schatten steht, das Lagerfeuer knistert und aus dem Wald ein Käuzchen ruft, wenn die Schemen des Druidensteins in den Nachthimmel ragen und die tragische Sage um die keltische Fürstentochter Herke lebendig wird – dann sind wir mittendrin in der Eingangsszene zu „Druidenstein – Das Musical“. Das neue Musikprojekt von Nadine und Thorsten Uebe-Emden aus Neunkirchen nimmt langsam Formen an.
Arbeit am Projekt läuft "fantastisch"Anfang April hatte das Ehepaar, wie berichtet, zum Casting für ein Fotoshooting eingeladen, das im Frühherbst stattfinden und Hauptcharakteren des Musicals die notwendigen Gesichter für spätere Marketing geben soll.

pebe Neunkirchen/Herkersdorf. Wenn das Auto im Schatten steht, das Lagerfeuer knistert und aus dem Wald ein Käuzchen ruft, wenn die Schemen des Druidensteins in den Nachthimmel ragen und die tragische Sage um die keltische Fürstentochter Herke lebendig wird – dann sind wir mittendrin in der Eingangsszene zu „Druidenstein – Das Musical“. Das neue Musikprojekt von Nadine und Thorsten Uebe-Emden aus Neunkirchen nimmt langsam Formen an.

Arbeit am Projekt läuft "fantastisch"

Anfang April hatte das Ehepaar, wie berichtet, zum Casting für ein Fotoshooting eingeladen, das im Frühherbst stattfinden und Hauptcharakteren des Musicals die notwendigen Gesichter für spätere Marketing geben soll. Das Casting in der Druidenhalle in Herkersdorf war erfolgreich, erzählt Thorsten Uebe-Emden der SZ im Zoom-Meeting aus seinem Studio, insgesamt laufe die Arbeit am Projekt „fantastisch“.

Modeln am Druidenstein

Fünf Models, zwei Männer und drei Frauen, seien ausgewählt worden, auf die nun im September ihr Foto-Einsatz in der Natur nahe dem Druidenstein bzw. auf dem Druidenstein-Wanderweg wartet. Auch die fürs Shooting notwendige Ausstattung mit Gewändern lasse sich gut an, eine Schneiderin aus Dormagen, die mit „keltischer Kleidung“ Erfahrung hat, soll die Kostüme nähen.

Herke-Sage wird ausgearbeitet

Parallel zur Außendarstellung „arbeiten wir konzentriert an der Story und an der Musik“, berichtet der Produzent weiter und gewährt der SZ per Internet einen Blick ins Textbuch, das eher einem Storyboard gleicht, gespickt mit Querverweisen, Textverbindungen, Infomaterial, Links und mehr. 47 „Seiten“ hat das Textbuch zurzeit, knapp die Hälfte des Gesamtvolumens, schätzt Uebe-Emden. An den groben Plot vom Beginn, der sich zunächst an der Herke-Sage entlanghangelte, wie sie sich auf der Homepage der Stadt Kirchen findet, ist „Fleisch“ gekommen, „die Story steht“, nickt Uebe-Emden. „Wir wissen, wie es läuft, und das arbeiten wir jetzt aus.“

Mittelalter-Jargon hat da nichts verloren

Ausarbeiten, das heißt: Dialoge erfinden, Songs texten und komponieren, die Handlung voranbringen. Anhand der Storyline habe er viele Dialoge geschrieben, die seine Frau dann mit kritischem Blick durcharbeitet. „Bei so etwas braucht man immer eine zweite Meinung.“ So bestehe etwa die Gefahr, dass man beim Schreiben „in einen Mittelalter-Jargon rutscht, aber der hat da gar nichts verloren“.
Uebe-Emden sucht in den Dateien und spielt ein Schlaflied ab, das Herke ihrer Schwester Sabia singen wird. Musikalisch und im Arrangement sei der Song „schon nah am Endprodukt“, sagt er. Die Melodie ist einfach und eingängig, lässt sich beim Hören leicht auf die nächsten Strophen übertragen.
Für den internen Gebrauch produziert das Ehepaar eine Art Hörspielfassung. Erst der komplette „performte“ Ablauf zeige, wo es noch „hakt“, wo gegebenenfalls gestrafft werden müsse. In einem späteren Schritt komme dann ein externes Feedback dazu, um das Stück aus der Distanz heraus beurteilen zu können.

25 Titel sollen entstehen

Auch die Musik ist Gemeinschaftssache, beide haben ihre je eigene Weise, mit Komposition und Arrangement umzugehen. 25 Titel sollen produziert werden, nicht alle sind Songs, es sind auch Untermalungen dabei – wie beispielsweise in der erwähnten Eingangsszene am Lagerfeuer, in der die Erzählung der Herke-Sage mit sphärischen Klängen unterlegt wird. Bewusst vermischten sich die Wahrnehmungsebenen, erklärt Uebe-Emden: „Wir fangen ja in der Gegenwart an“, aber die Musik zieht schon in das „Als ob“ der Geschichte, und die Erzählklammer schließt sich dann wieder mit der Rückkehr in die Gegenwart und dem Hinweis: „Das könnte Herkes Geschichte sein.“

Gute Kooperation mit der Stadt Kirchen

Gedacht sei das Musical auch als Bühnenproduktion, erklärt der Produzent. Die kleinere Anzahl der Charaktere und „eine weniger opulente Instrumentierung“ (im Vergleich zur ersten Produktion „Schatten über Armaleth“) ließen eher daran denken. Ob sich das Bühnenstück realisieren lasse, bleibe abzuwarten. Dankbar ist er indes für die gute Kooperation mit der Stadt Kirchen, die habe sogar beim Casting zwei Mitarbeiter gestellt. Nun überlegt das Produzentenehepaar, das Musical beim Stadtfest in Kirchen vorzustellen.

"Es ist eine Passion"

Und die Kosten des Projekts? Derzeit könnten sie kostendeckend arbeiten, sagt Uebe-Emden, Die Suche nach sinnvollen Fördermöglichkeiten solle jedoch fortgesetzt werden. Viel Arbeit ist noch zu bewältigen, aber „der Spaß ist ja immer noch da, es ist eine Passion“.

Autor:

Peter Barden (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.