„Amerikanische Träume in Tönen“

Mit amerikanischen Traummelodien begeisterte der Musikverein Concordia Friesenhafen das Publikum, mit „Against All Odds“ beeindruckte Saxophonist Sebastian Gottfried. Foto: hmw
  • Mit amerikanischen Traummelodien begeisterte der Musikverein Concordia Friesenhafen das Publikum, mit „Against All Odds“ beeindruckte Saxophonist Sebastian Gottfried. Foto: hmw
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hmw Friesenhagen. Unter das Motto „Amerikanische Träume in Tönen“ hatte der Musikverein Concordia Friesenhagen 1904 sein Frühjahrskonzert in der voll besetzten Mehrzweckhalle gestellt. Und dass eben diese Träume sehr gefragt waren, zeigte die Begeisterung des Publikums, dessen Beifall von Vortrag zu Vortrag stetig zunahm. Dirigent des Musikvereins ist Sebastian Bätzing, der Musik- und Sozialwissenschaft studiert hat und seit Dezember Nachfolger des früheren Dirigenten Michael Nassauer ist. „Wir sind mächtig stolz auf uns“, betonte Vorstandsmitglied Martin Schmidt in seinem Grußwort.

Bereits das Jugendorchester unter der Leitung von Sebastian Gottfried bewegt sich auf hohem Niveau. Dessen erster Vortrag, „Auftakt“, kam im beschwingten Marschrhythmus daher; „Immer weiter“ ging es im wahrsten Sinne des Wortes beim nächsten Stück. Nach dieser ersten Kostprobe des Nachwuchses waren die „Großen“ an der Reihe. Mit dem Marsch „Unter dem Sternenbanner“, der inoffiziellen Nationalhymne der Amerikaner, gab der Musikverein mit seinen 40 Aktiven den Startschuss zu seinen Programmbeiträgen. Das hatte mächtig Verve. Swing- und Jazzelemente erlebte das Publikum beim „Glenn Miller Medley“, und noch mehr in Fahrt kam die Kapelle bei „Moment For Morricone“, einem Stück, das dem Wilden Westen huldigt: „Spiel mir das Lied vom Tod“. Mit dem „Astronautenmarsch“ erinnerte man danach an den unvergessenen Egerländer-Chef Ernst Mosch.

Auch verdiente Mitglieder wurden im Rahmen des Konzerts geehrt. Die Auszeichnungen erfolgten durch Kreisjugendleiter Dennis Keil vom Landesmusikverband Rheinland-Pfalz und seine Mitarbeiterin Katharina Zöller. Das Ehrenzeichen in Gold mit Ehrenurkunde erhielten Martin Schmidt und Wolfgang Günther. Das Ehrenzeichen in Gold für jeweils 30 Jahre nahmen Karl-Josef Weber, Stefan Hermann, Uli Schneider und Thomas Hombach in Empfang. Bronze für zehn Jahre aktives Mitwirken gab es für Sebastian Gottfried und Michael Quast.

Musikalische Glanzlichter präsentierte der Musikverein auch im zweiten Teil des Konzerts. Bei fast allen der nun aufgeführten Werke brillierte Thomas Hermann auf der Trompete. Der Musikverein wagte einen gewaltigen Sprung in die Moderne, zum Beispiel mit der „New York Ouvertüre“, die die einzelnen Instrumente in einem waghalsigen Wettlauf zeigt. Absoluter Höhepunkt des Konzertes war die Interpretation von Phil Collins’ „Against All Odds“, arrangiert (auch) für Solo-Altsaxophon. Über dieses Solo, das von Sebastian Gottfried gespielt wurde, wird man in Friesenhagen noch lange reden. Locker und lässig meisterte er auf seinem Saxophon die äußerst schwierigen Passagen des Werkes. Überzeugend! In die phantastische Welt von Walt Disney entführte die „Disney Fantasy“, die von Pinocchio und von Schneewittchen erzählte. Und weil Filmmusik zurzeit hoch im Kurs steht, bot der Musikverein nach „Dances With Wolves“ sowie „Forrest Gump“ zum Abschluss des Konzertes noch einmal Kino für die Ohren: mit „Children Of Sanchez“ aus dem gleichnamigen Film, der 1978 mit einem Grammy in der Sparte „Pop“ ausgezeichnet wurde. Dass die meisten Aktiven jugendlichen Alters sind, brachte sicher den frischen Schwung ins Repertoire, der sich auch auf das Publikum übertrug. Das nämlich sprang von den Stühlen hoch und applaudierte im Stehen.

Das war auch zum Ausklang des Konzertes nicht anders. Als allerletzte Zu- gaben wurden sowohl die amerikanische als auch die deutsche Nationalhymne gespielt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen