Auch Geologe gibt Entwarnung
Bäume im Kirchener Steilhang liegen sicher

Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob die Bäume locker im Hang liegen. Doch dieser Eindruck täuscht: Es besteht keine Gefahr, dass sie Stämme abrutschen.
  • Auf den ersten Blick sieht es so aus, als ob die Bäume locker im Hang liegen. Doch dieser Eindruck täuscht: Es besteht keine Gefahr, dass sie Stämme abrutschen.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Thorsten Stahl (Redakteur)

thor Kirchen. Es ist eigentlich ein Wunder, dass rund um den Südknoten in Kirchen in den vergangenen Monaten keine schweren Unfälle passiert sind. Denn oftmals sind die Blicke der Verkehrsteilnehmer nicht auf die Straße, sondern auf den Steilhang oberhalb der B 62 gerichtet. Dort liegen seit Anfang Oktober nach Fällarbeiten zahlreiche Stämme, nachdem der Kirchener Stadtwald zuvor dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen war. Für den Laien, und dazu dürften 99 Prozent der Autofahrer gehören, sieht das Baum-Mikado extrem gefährlich aus. Immer wieder melden sich auch bei der SZ besorgte Anrufer, die schon einen von einem Stamm durchbohrten Schulbus auf der Bundesstraße sehen.
Das Thema war noch im vergangenen Jahr von Kurt Möller (Grüne) im Stadtrat Kirchen angesprochen worden. Er hatten wissen wollen, ob dies der (sichere) Endzustand sei, schließlich liege im Falle eines Falles die Haftung bei der Kommune. Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen konnte seinerzeit nur auf die Expertise des Forstunternehmens und des Revierförsters verweisen, gleichwohl ist er im Anschluss noch einmal tätig geworden. Über die VG-Verwaltung wurde ein Geologe des Landes Rheinland-Pfalz beauftragt, sich den Hang einmal näher anzuschauen. Und auch dieser Fachmann sei zu dem Ergebnis gekommen, dass von den Stämmen keine Gefahr ausgeht, teilte Hundhausen auf Anfrage mit. Ähnlich sei man auch an anderen Stellen im Land vorgegangen. Allerdings solle der Ist-Zustand mit Fotos dokumentiert werden, damit auf Veränderungen sofort reagiert werden könne. Also: Die Aufmerksamkeit kann vorerst wieder ganz dem Verkehr gewidmet werden.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen