Nach Unglück bei Mudersbacher Kirmes im Vorjahr
Bahn verteidigt Ablehnung der Langsamfahrstelle

Ein Jugendlicher starb vergangenes Jahr während der Mudersbacher Kirmes auf den Bahngleisen.
  • Ein Jugendlicher starb vergangenes Jahr während der Mudersbacher Kirmes auf den Bahngleisen.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Thorsten Stahl (Redakteur)

thor Mudersbach. Die Deutsche Bahn bleibt bei ihrer Haltung, während der Mudersbacher Kirmes keine Langsamfahrstelle vor Ort einzurichten. Wie von der Siegener Zeitung berichtet, war dies einer der Vorschläge von Ortsgemeinde und Bürgerverein gewesen, um nach dem tödlichen Unfall im vergangenen Jahr die Gefahrenstelle temporär zu entschärfen. Schon bei einem Ortstermin vor einigen Monaten war diese Idee bei den Verantwortlichen von Bahn und Bundespolizei auf wenig Resonanz gestoßen. „Der Unfall und eventuell entstehende gefährliche Situationen sind auf das Fehlverhalten von Straßenverkehrsteilnehmern/Personen zurückzuführen“, hieß es jetzt schriftlich vonseiten der Bahn auf Nachfrage der SZ. Um den Eisenbahnverkehr abwickeln zu können, sei es erforderlich, die im Fahrplan hinterlegten Fahrzeiten einzuhalten. Sogenannte Langsamfahrstellen hätten einen sehr starken Einfluss auf die Fahrzeiten der Züge. Ergo: „Es können keine Langsamfahrstellen für die Zeit der Kirmes eingerichtet werden“, teilte ein Bahnsprecher mit. Stattdessen würden Bundespolizei und Sicherheitspersonal eine verstärkte Präsenz zeigen. Diese würden die Besucher auf den Fußweg hinweisen, der zu dem gegenüberliegenden Bahnsteig führe. Darüber hinaus würden Zäune entlang der Straße aufgestellt werden. In die weitere Abstimmung des Sicherheitskonzepts der Kirmes sei die Bahn nicht involviert.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen