Bankräuber von Kirchen weiterhin auf der Flucht

Die Polizei bittet um Mithilfe:

Täter sprach mit hiesigem Akzent/Belohnung 2000 E

sz Kirchen. Nicht so einfach wie zunächst vermutet gestalten sich die polizeilichen Ermittlungen zu dem Raubüberfall auf die Sparkasse in Kirchen (die SZ berichtete ausführlich) am Donnerstag vergangener Woche. Der Mann, der außerdem versucht hatte, eine Lotto-Annahmestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu überfallen, ist weiterhin flüchtig.

Basierend auf den bislang durchgeführten Zeugenbefragungen und Ermittlungen wurde ein Phantombild des Täters erstellt, von dem sich die Polizei jetzt neue Hinweise erhofft. Zur Erinnerung noch einmal die aktualisierte Personenbeschreibung: Der Täter soll demnach zwischen 20 und 25 Jahre alt und ca. 165 bis 170 cm groß gewesen sein. Seine Statur wurde als schlank beschrieben und er hatte blonde bis rotblonde Haare sowie eine auffallend blasse Hautfarbe. Auch die Augen sollen auffallend hell (möglicherweise hellblau oder hellgrau) gewesen sein.

Am Tattag trug der Mann einen beigefarbenen Rolli, dessen Kragen er, zumindest in der Bank, über die Nase hochgezogen hatte. Auffallen könnten auch die Schuhe: dunkle Freizeit- bzw. Sportschuhe, mit seitlich angebrachten hellen Aufnähern, die etwa die Form der Buchstaben »A« oder »R« haben. Bei der Tat sprach der Mann deutsch mit deutlichem Akzent der Region (»dat« und »wat«, anstelle von »das« und »was«).

Täter vermutlich aus dem Westerwald

Die Polizei geht daher davon aus, dass der Täter aus dem Westerwald oder angrenzenden Umland stammen könnte. Nach wie vor hält die Polizei es für möglich, dass der zuvor beschriebene Mann mit dem Räuber identisch sein könnte, der eine Stunde zuvor eine Lotto-Annahmestelle in Altenkirchen überfallen hatte. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Sparkasse eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro ausgesetzt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen