Baustelle bis zum nächsten Sommer

Arbeiten am Nadelöhr in Euteneuen beginnen / Ampel regelt den Verkehr

damo Euteneuen. Viel, viel Geduld werden die Autofahrer auf der B62 in den kommenden Monaten am Nadelöhr in Euteneuen aufbringen müssen. Und die Anwohner der Katzenbacher Straße können sich mutmaßlich schon jetzt darauf einstellen, dass das Verkehrsaufkommen vor ihrer Haustür spürbar steigen wird. Der Grund: Die Bahn beginnt morgen mit dem Ausbau der alten Bahnbrücke über die B62 – und das geht nicht ohne deutliche Verkehrsbehinderungen.

Laut Jürgen Kugelmann, Pressesprecher der Deutschen Bahn AG in Düsseldorf, wird die B62 während der Bauarbeiten nur einseitig befahrbar sein. Im Vergleich zum derzeitigen Status quo ändert das auf den ersten Blick nicht viel – schließlich gehen ja derzeit schon zwei sich entgegenkommende Motorradfahrer unter der Brücke auf ungewollte Tuchfühlung. Aber: Künftig wird eine Baustellenampel den Verkehr regeln. Und künftig bedeutet: bis nächsten Sommer.

Dann nämlich soll die neue Bahnbrücke fertig sein. Zuerst wird in den Nächten von Samstag auf Sonntag sowie eine Woche später eine Ersatzbrücke gebaut. Das Ziel: Wenn die Ersatzbrücke steht, kann oben ein Zug fahren und unter dem rollenden Rad gearbeitet werden. Lediglich in den beiden Wochenendnächten wird die Bahnstrecke gesperrt – dann werden die Zugreisenden mit einem Bus am gesperrten Abschnitt vorbei umgeleitet.

Sobald die Brücke fertig ist, tritt das Landesamt für Straßenbau in Aktion: Es fällt in den Zuständigkeitsbereich der Koblenzer Behörde, die B62 unter der neuen Brücke so zu verbreitern, dass genügend Platz entsteht. Im Einklang mit Bahn-Sprecher Kugelmann versichert auch Peter Moritz: »Bald können sich dort auch zwei Lkw begegnen.« Moritz, Leiter des Landesamts, skizzierte auf SZ-Anfrage ferner das Procedere des Straßenausbaus: Den Großteil der Arbeit macht demnach der Bau einer Stützmauer an der Sieg aus; mit diesen Arbeiten soll schon vor Fertigstellung der Brücke begonnen werden. »Diese Arbeiten werden ein Dreivierteljahr dauern«, schätzt Moritz.

Weil aber zuerst die Bahn ihre Vorleistungen erbringen muss, läuft für das Straßenbauprojekt derzeit noch die Ausschreibung. Erklärtes Ziel der Koblenzer Behörde: »Wir wollen zeitgleich mit der Bahn fertig sein« – also im Sommer 2004.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen