„Besenreine“ Übergabe
Beigeordnete treten wieder ins zweite Glied

Die Beigeordneten Ulrich Merzhäuser (M.) und Bernd Becker (l.) hatten in den vergangenen Monaten jederzeit alles im Griff – auch dank der guten Zuarbeit des Verwaltungsteams mit Büroleiter Michael Dützer.
  • Die Beigeordneten Ulrich Merzhäuser (M.) und Bernd Becker (l.) hatten in den vergangenen Monaten jederzeit alles im Griff – auch dank der guten Zuarbeit des Verwaltungsteams mit Büroleiter Michael Dützer.
  • Foto: thor
  • hochgeladen von Praktikant Online

thor Kirchen. Wenn Andreas Hundhausen am 25. Juni an seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen an seinem Schreibtisch Platz nimmt, hat er freie Sicht. Keine Aktenstapel von der Größe eines Mittelgebirges, keine Schlange von Mitarbeitern mit Begehrlichkeiten. Sogar einen lange geplanten Urlaub im August kann Hundhausen ruhigen Gewissens antreten.

Beigeordnete sind erfahrene Kommunalpolitiker

Klingt nach einem ruhigen Job als Verwaltungschef – was er nicht ist. Dass der 35-Jährige gleichwohl relativ entspannt beginnen kann, liegt u. a. an zwei Männern: Ulrich Merzhäuser und Bernd Becker haben als Beigeordnete in den vergangenen Monaten alles dafür getan, dass die Verwaltungsgeschäfte reibungslos weitergelaufen sind. Die Mitarbeiter selbst nicht zu vergessen. Im Fall des Falles hätte auch noch der 3. Beigeordnete Alfred Köhler zur Verfügung gestanden.

Nun war es nicht so, dass beide nach dem Tod von Maik Köhler ins kalte Wasser geworfen wurden. Sowohl der Mudersbacher als auch der Niederfischbacher sind erfahrene Kommunalpolitiker, und sie waren in viele wichtige Themen und Abläufe involviert. Dennoch war diese Zeit natürlich ganz anders als die übliche Urlaubsvertretung oder die Arbeit als „Blumen-August“, zumal vieles via Telefon oder Video-Konferenz geregelt werden musste.

Lob an die Unterstützung aus dem Rathaus

„Es stand außer Frage, dass man die Verantwortung annimmt“, sagt Becker. Denn zum ersten Mal waren von den Ehrenamtlichen auch „hauptamtliche“ Unterschriften gefordert. Zusammen mit Merzhäuser, der als 1. Beigeordneter amtierender Bürgermeister war, ist er voll des Lobes über die Unterstützung aus dem Rathaus: „Ich habe tiefe Einblicke gewonnen, wie die Verwaltung tatsächlich arbeitet. Es musste nicht ein einziges Mal jemand angeschubst werden. Das ist alles selbstständig aufgearbeitet worden.“

Merzhäuser kann das nur bestätigen: „Kompliment an alle Mitarbeiter, von den Finanzen bis zum Ordnungsamt ist alles harmonisch gelaufen.“ Und das vor dem Hintergrund, dass im Rathaus ein sehr junges Team arbeitet. Ein persönliches Verhältnis sei sehr wichtig gewesen, sagt Merzhäuser. Manches Ratsmitglied sollte sich daher seiner Meinung nach öfters mal mit Kritik an der Verwaltung etwas zurücknehmen. Für Büroleiter Michael Dützer war die Unterstützung eine Selbstverständlichkeit: „Hier sitzt ja keiner auf Informationen.“

Keine Komplikationen bei den Wahlen

Die beiden Beigeordneten haben versucht, im Sinne Köhlers zu agieren – und dazu gehörte für Sozialdemokrat Becker auch der überparteiliche Ansatz. „Es geht hier nur um Sachpolitik.“ Die Loyalität gehöre einzig und allein dem Amt.

Merzhäuser verweist durchaus mit Stolz darauf, dass kein Thema liegengeblieben ist, sei es die Digitalisierung der Grundschulen oder Weichenstellungen im Wasser- und Abwasserbereich. Direkt nach seiner Ernennung kann Hundhausen nächste Woche einige wichtige Auftragsvorgaben vornehmen lassen, die in den vergangenen Wochen vorbereitet wurden. Becker betont, dass nicht nur „verwaltet“ worden sei, sondern auch Aufträge aus den Ortsgemeinden erledigt worden seien.
Nicht zuletzt freuen sich die Beigeordneten darüber, dass unter ihrer Regie drei Wahlen ohne jede Komplikation bewältigt wurden. Dazu habe es viele positive Rückmeldungen gegeben, so Merzhäuser. Im Gegensatz zu anderen Kommunen habe man über ausreichend Wahlhelfer verfügt.

Ehefrauen geben Rückendeckung

Becker und Merzhäuser merkt man an, dass beide in ihren Rollen aufgegangen sind. „Es hat unheimlich viel Spaß gemacht“, klingt es wie aus einem Mund. Der 2. Beigeordnete könnte sich sogar eine Verlängerung vorstellen, während Merzhäuser dann doch ein bisschen froh ist, sich bald auch wieder anderen Projekten wie der Mudersbacher Chronik widmen zu können.

Fest steht auch: Ohne die Rückendeckung der Ehefrauen wäre dieser zeitintensive Einsatz nicht möglich gewesen. Andreas Hundhausen kann sich jedenfalls darauf verlassen, dass seine Beigeordneten mehr können als nur Blumen zu überreichen. Rein theoretisch muss er im Urlaub keine einzige berufliche Mail oder SMS lesen.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen