Aktionsgemeinschaft empört über Vandalismus
Belohnung ausgesetzt

Vorstandsmitglieder der Aktionsgemeinschaft vor einem Weihnachtsbaum, dessen Leuchtmittel fast vollständig entwendet und auf dem nahen Radweg zerdeppert wurden. Extra aus Essen war der junge Syrer Loutfi Rezek (r.) am Wochenende angereist, um wieder bei der Weihnachtsbaumaktion zu helfen.
  • Vorstandsmitglieder der Aktionsgemeinschaft vor einem Weihnachtsbaum, dessen Leuchtmittel fast vollständig entwendet und auf dem nahen Radweg zerdeppert wurden. Extra aus Essen war der junge Syrer Loutfi Rezek (r.) am Wochenende angereist, um wieder bei der Weihnachtsbaumaktion zu helfen.
  • Foto: Aktionsgemeinschaft
  • hochgeladen von Redaktion Altenkirchen

sz Niederfischbach. Erst am Freitagnachmittag, in mehreren Arbeitsstunden, hatten Vorstandsmitglieder der Aktionsgemeinschaft und Helfer des Tierparkvereins die Lichterketten an die Weihnachtsbäume im Bereich der Konrad-Adenauer-Straße in Niederfischbach angebracht.

Bereits in der Nacht auf Samstag wurden dann an mehreren Bäumen die Birnen entwendet und im Bereich des Radwegs zerbrochen. Das berichtet die Aktionsgemeinschaft in einem Schreiben an die Redaktion.

„Die ersten Meldungen über die entwendeten Glühbirnen liefen bereits früh am Samstagmorgen in unserer Whats-App-Gruppe ein“, so der Geschäftsführer der Aktionsgemeinschaft, Gerd Braas. „Das ist natürlich für alle Helfer sehr frustrierend, wenn die Arbeit zum Allgemeinwohl in so kurzer Zeit zerstört wird und ist in meinen Augen auch kein Dummejungenstreich. Auch wenn es sicher dumme Jungen waren.“

Der 2. Vorsitzende, Michael Schreiber, und Kassiererin Marita Wäschenbach fuhren dann alle Bäume ab und stellten fest, dass an einigen Bäume fast alle Glühlampen fehlten. „Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro, hinzu kommt dann noch die Zeit, um die Lichterketten neu zu bestücken“, so Marita Wäschenbach.

„Das war dann auch der Grund, dass wir Strafanzeige bei der Polizei Betzdorf gestellt haben. Wir benötigen mehrere Wochenenden, um die Bäume aufzustellen und die Leuchtmittel anzubringen. Und hinzu kommen im Vorfeld meist noch zwei Nachmittage, um die Ketten und die Boxen mit den Schutzschaltern vor dem Anbringen zu prüfen“, ergänzt Beisitzer Andreas Fricke. „Darum haben wir auch einstimmig beschlossen, eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise auszusetzen, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen“, so Fricke. Hinweise nimmt die Polizei Betzdorf unter Tel. (0 27 41) 92 60 entgegen.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen