SZ

Krankenhaus Kirchen
Besucher stehen vor der Tür dicht zusammen

„Das kann man auch nicht verhindern“: Der Kaufmännische Direktor des Kirchener Krankenhauses weiß, dass es vor der Tür schon einmal zu Kontakten von Patienten und Angehörigen kommt.
  • „Das kann man auch nicht verhindern“: Der Kaufmännische Direktor des Kirchener Krankenhauses weiß, dass es vor der Tür schon einmal zu Kontakten von Patienten und Angehörigen kommt.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

thor Kirchen. Diese Art von Ärger ist in der Pandemie bei vielen Menschen zu einem treuen Wegbegleiter: Selbst hält man sich strikt an jede nur erdenkliche Spielart der AHA-Regeln, andere Zeitgenossen hingegen interpretieren diese deutlich freier. Diese Erfahrung musste jetzt auch eine Betzdorferin machen, ausgerechnet vor dem Kirchener Krankenhaus. Dort befindet sich derzeit ihre Mutter in Behandlung, Besuche sind aufgrund der Situation nur noch in absoluten Ausnahmefällen möglich.

Person im

thor Kirchen. Diese Art von Ärger ist in der Pandemie bei vielen Menschen zu einem treuen Wegbegleiter: Selbst hält man sich strikt an jede nur erdenkliche Spielart der AHA-Regeln, andere Zeitgenossen hingegen interpretieren diese deutlich freier. Diese Erfahrung musste jetzt auch eine Betzdorferin machen, ausgerechnet vor dem Kirchener Krankenhaus. Dort befindet sich derzeit ihre Mutter in Behandlung, Besuche sind aufgrund der Situation nur noch in absoluten Ausnahmefällen möglich.

Person im Krankenhaus Kirchen geht Verstößen nicht konsequent nach

Doch weil nun mal gewisse Dinge besorgt und geregelt werden müssen, musste die Angehörige innerhalb einer Woche gleich zweimal das Krankenhaus aufsuchen – und beide Male hat sie sich enorm geärgert: Über Patienten und Besucher, die sich vor der Tür treffen und dabei weder Abstände einhalten noch Masken tragen. Aber auch über das Krankenhaus-Personal, das diesen Verstößen nicht konsequent nachgeht. „Das kann es doch einfach nicht sein“, empört sich die Betzdorferin.
Im Gespräch mit der SZ erinnerte der Kaufmännische Direktor Nicki Billig daran, dass das Kirchener Krankenhaus seit Beginn der Pandemie klare Vorgaben mache und die Maßnahmen permanent anspreche: „Wir appellieren immer wieder an die Patienten und auch unsere Mitarbeiter.“ Dabei ist sich Billig darüber im Klaren, dass es gelegentlich zu den beschriebenen Szenen vor der Tür kommt: „Das kann man auch nicht verhindern.“ Und auch „freiheitsberaubende Maßnahmen“ seien gegenüber den Patienten schlecht möglich.

"Außerhalb des Gebäudes haben wir keine Handhabe"

„Außerhalb des Gebäudes haben wir als Krankenhaus aber keine Handhabe“, erläutert der Direktor. Auch wenn dort die gleichen Regeln wie im Krankenhaus gelten würden. Da sei dann eher das Ordnungsamt gefordert – oder aber man müsse Security einstellen, was in Kirchen nicht infrage komme. Deshalb könne man es weiter nur damit versuchen, an die Vernunft und Einsicht der Menschen zu appellieren: „Mehr kannst du an an dieser Stelle nicht machen.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen