"Albanische Verhältnisse" korrigieren
Bolzplatz soll Kunstrasen bekommen

Ein Naturrasen hat auf dem Untergrund des Bolzplatzes keine Chance. Daher soll nun nachträglich ein Kunstrasen verlegt werden.
  • Ein Naturrasen hat auf dem Untergrund des Bolzplatzes keine Chance. Daher soll nun nachträglich ein Kunstrasen verlegt werden.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

thor Kirchen. Als Deutschland im Jahr 1967 mit einem 0:0 gegen Albanien erstmals die Qualifikation für eine Fußball-EM verpasste, war die Blamage groß. Als eine der Ursachen wurde der betonharte Untergrund im Stadion von Tirana ausgemacht. Mehr als 50 Jahre später sieht man hier ein sattes Grün – wie überhaupt seitdem die Entwicklung der Spielstätten einen enormen Sprung nach vorn gemacht hat. Nur in Herkersdorf/Offhausen fühlt man sich auch im fortgeschrittenen 21. Jahrhundert ein bisschen wie im früheren Albanien.

"Von außen ein Schmuckstück, von innen eine Matschwüste bzw. jetzt in der Trockenheit ein Boden wie aus Beton."
Gerd Schmidt
Ortsvorsteher

Es geht um den vor drei Jahren angelegten Bolzplatz unterhalb der Schule. Eigentlich eine tolle Anlage, wie Ortsvorsteher Gerd Schmidt in der Stadtratssitzung am Montag betonte, aber „mittlerweile unser aller Problem“. Genauer: Der Naturrasen, für den sich die Stadt Kirchen entschieden hatte, ist hier ohne jede Chance. „Von außen ein Schmuckstück, von innen eine Matschwüste bzw. jetzt in der Trockenheit ein Boden wie aus Beton“, brachte es Schmidt auf den Punkt.

Nachrüstung kostet rund 25 000 Euro

Der Ortsbeirat – etliche Mitglieder waren zur Unterstützung mitgekommen – habe sich zuletzt immer wieder in Eigeninitiative um eine Lösung bemüht. Eine Nachfrage bei der Firma „Soccer Ground“ habe ergeben, dass sonst immer ein Kunstrasen verlegt worden sei – nur in Herkersdorf/Offhausen nicht, so der Ortsvorsteher. Seit zwei Jahren könne der Bolzplatz nun schon nicht genutzt werden. Der Ortsbeirat, so Schmidt, sei nunmehr mit seinem Latein am Ende.

Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen berichtete, dass man beim Bau des Bolzplatzes (Kostenpunkt rund 47 000 Euro) aus finanziellen Gründen auf einen Kunstrasen verzichtet habe: „Das war ein Fehler, das muss man ehrlicherweise sagen.“ Er schlage vor, entsprechende Mittel im Nachtragshaushalt einzustellen. Eigenleistungen der Ortsbeiratsmitglieder bereits eingerechnet, werden für die Nachrüstung etwa 25 000 Euro fällig.

Fast einstimmig beschlossen

Kurt Möller (Grüne) hatte als einziges Ratsmitglied Bedenken, schließlich sei ein Kunstrasen ja nicht ganz unumstritten. Vielleicht sollte nochmals eine „Denkrunde“ eingelegt werden. Dem erteilte Hundhausen eine klare Abfuhr. Weitere Runden im Rat seien der Sache wenig dienlich und nicht wertschätzend gegenüber dem Ortsbeirat. So war es letztlich eine einstimmige Entscheidung bei Enthaltung von Möller.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen