Keine Planungen für das Grundstück
Brache bleibt im Dornröschenschlaf

Seit mehr als zehn Jahren befindet sich inzwischen die Fläche unterhalb der Giebelwaldhalle im Dornröschenschlaf.
  • Seit mehr als zehn Jahren befindet sich inzwischen die Fläche unterhalb der Giebelwaldhalle im Dornröschenschlaf.
  • Foto: thor
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

thor Mudersbach. Seit mehr als zehn Jahren befindet sich inzwischen die Fläche unterhalb der Giebelwaldhalle im Dornröschenschlaf – ohne Zweifel längst die berühmteste Brache in Mudersbach. Doch nachdem dieser Tage ein Bagger der Firma Günther (Netphen) angerollt ist und das Gelände bearbeitet, sind natürlich sofort Spekulationen im Ort aufgeflammt. Sollte das doch noch der Startschuss für ein Bauprojekt sein? Nein, stellte Firmenchef Werner Günther auf Nachfrage der SZ klar. Man hole lediglich hier noch gelagertes Recycling-Material aus dem Gelände, das einst beim Abriss der alten Hauptschule angefallen sei. Es gebe vonseiten des Unternehmens weiterhin keine Planungen für das Grundstück. Die Fa. Günther war seinerzeit in Mudersbach aktiv geworden, um hier einen Komplex für Betreutes Wohnen zu errichten. Was letztlich mangels Nachfrage scheiterte. Anschließend war ein Streit mit der Verbandsgemeinde über die Rückabwicklung der Verträge entbrannt. Seitdem ist buchstäblich Gras über die Sache gewachsen. Die Ortsgemeinde Mudersbach würde hier liebend gerne neuen Wohnraum ausweisen, eben weil man nach wie vor ein großes Interesse an Bauplätzen verzeichnet. Ein Kauf der Fläche, so ist zu vernehmen, ist bislang an den höchst unterschiedlichen Preisvorstellungen auf beiden Seiten gescheitert.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen