SZ

Sicherheitsvorkehrungen ausgebaut
Das Hoffen auf eine unbeschwerte Mudersbacher Kirmes

Die Vertreter der beteiligten Vereine und der Ortsgemeinde samt Festwirt Christoph Düber freuen sich auf das große Volksfest auf dem Kirmesplatz, das Jahr für jahr tausende Besucher aus dem Siegerland und dem Westerwald anzieht. Foto: thor
  • Die Vertreter der beteiligten Vereine und der Ortsgemeinde samt Festwirt Christoph Düber freuen sich auf das große Volksfest auf dem Kirmesplatz, das Jahr für jahr tausende Besucher aus dem Siegerland und dem Westerwald anzieht. Foto: thor
  • hochgeladen von Thorsten Stahl (Redakteur)

thor  Mudersbach.  Aussteller, Vereine und Bands sind bereit, das Programm steht, die Eintrittskarten sind gedruckt – der 191. Mudersbacher Kirmes am ersten Oktober-Wochenende steht nichts mehr im Wege. Und eigentlich ist die Vorfreude aller Beteiligten wie immer – wobei diesmal die (bange) Hoffnung mitschwingt, dass diese Kirmes eine friedliche und unbeschwerte wird. Denn noch immer hallt das schreckliche Unglück aus dem vergangenen Jahr nach, als ein 18-Jähriger beim Überqueren der Gleise von einem Regionalexpress erfasst und tödlich verletzt wurde.

Der Bürgerverein Mudersbach als Ausrichter wurde anschließend von manchen heftig dafür kritisiert, dass die Zeltparty nach dem Unfall nicht abgebrochen wurde.

thor  Mudersbach.  Aussteller, Vereine und Bands sind bereit, das Programm steht, die Eintrittskarten sind gedruckt – der 191. Mudersbacher Kirmes am ersten Oktober-Wochenende steht nichts mehr im Wege. Und eigentlich ist die Vorfreude aller Beteiligten wie immer – wobei diesmal die (bange) Hoffnung mitschwingt, dass diese Kirmes eine friedliche und unbeschwerte wird. Denn noch immer hallt das schreckliche Unglück aus dem vergangenen Jahr nach, als ein 18-Jähriger beim Überqueren der Gleise von einem Regionalexpress erfasst und tödlich verletzt wurde.

Der Bürgerverein Mudersbach als Ausrichter wurde anschließend von manchen heftig dafür kritisiert, dass die Zeltparty nach dem Unfall nicht abgebrochen wurde. Sowohl von der Polizei als auch von der Feuerwehr erhielten die Veranstalter aber dahingehend Rückendeckung, dass ein abruptes Ende aus Sicherheitsgründen nicht zu verantworten gewesen wäre.

Nun sind Bürgerverein, Ortsgemeinde und auch Verbandsgemeinde Kirchen in den vergangenen Monaten nicht untätig geblieben und nicht einfach zur Tagesordnung übergegangen, um die nächste Auflage der Kirmes vorzubereiten. Schon vor Monaten hat es einen Ortstermin gegeben, an dem neben dem Ordnungsamt auch Vertreter der Bahn und der Bundespolizei teilnahmen. Ziel war es, das Sicherheitskonzept zu verbessern.

Wie Bürgermeister Maik Köhler auf Anfrage der Siegener Zeitung berichtete, hatte man im Vorfeld u. a. vorgeschlagen, für den Zeitraum der Kirmes eine Langsamfahrstelle auf der Siegstrecke einzurichten bzw. den Haltepunkt Mudersbach kurzzeitig ganz zu schließen. Damit habe man sich aber nicht durchsetzen können. „Die Bundespolizei hat ganz klar auf die Zuständigkeiten hingewiesen“, sagte Köhler – mit anderen Worten: Der Bürgerverein habe sich auf die Absicherung des Kirmesgeländes zu konzentrieren.

Nach Angaben des Vorsitzenden Ulrich Merzhäuser werden in diesem Jahr zusätzliche Bauzäune aufgestellt (bis in Höhe der Glascontainer und auch auf der Kronacker-Seite). Zudem sollen mehrere Schilder darauf hinweisen, dass das – verbotene – Überqueren der Gleise lebensgefährlich ist. „Wir appellieren nochmals an jeden Einzelnen, dieses Verbot zu beachten“, sagte Bürgermeister Maik Köhler, der ebenso wie jeder andere weiß, dass es keine hundertprozentige Sicherheit geben wird. Zur Erinnerung: Im vergangenen Jahr, als schon Blumen zum Gedenken an den 18-Jährigen abgelegt worden waren, gingen immer noch Personen über die Schienen – darunter war sogar eine Mutter mit Kinderwagen. Dabei sind es nur wenige Meter, um gefahrlos durch die Unterführung auf die andere Seite zu gelangen.

Was das Programm angeht, setzen die Mudersbacher zusammen mit ihrem Partner Christoph Düber (Okay-Veranstaltungen Herdorf) wieder auf eine bewährte Mischung. Die Kirmes startet am Freitag, 4. Oktober, um 17 Uhr, abends steht ab 20 Uhr einmal mehr „Sidewalk“ im Rahmen von „Rock an der Sieg“ auf der Bühne im Zelt. Am Samstag findet um 14 Uhr der offizielle Fassbieranstich statt (wie immer mit 100 Liter Freibier), ab 20 Uhr steigt eine große Party mit „Hörgerät“ und den „Klüngelköpp“ aus Köln. Der Vorverkauf sowohl für diesen Abend als auch für das Konzert von „Sidewalk“ beginnt am 2. September bei Lotto Leicher.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Mudersbacher Schützenbruderschaft „St. Sebastianus“. Um 14.30 Uhr setzt sich der Schützenzug in Bewegung, der später zu den Klängen der Siegerländer Bergknappenkapelle ins Zelt einmarschieren wird. Das traditionelle Feuerwerk wird gegen 21 Uhr von der Hohen Ley aus gezündet.

Mit einem Erntedankgottesdienst um 10 Uhr mit anschließendem Seniorenfrühstück beginnt der Montag. Auf dem Programm steht anschließend der Kirmes-stadl mit den „Siegtaler Musikanten“, Comedy und dem hoffentlich größten Kirmes-Chor weit und breit. Um 16 Uhr beginnt die Wiener-Steffie-Party. Und wenn dann am Abend ein letztes Mal die Menschen über die Kirmes bummeln, dann blicken sie hoffentlich auf vier Tage voller Spaß und Gemeinschaft zurück – und auf nichts anderes.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen