Dem SGV gingen die Stühle aus

Großer Andrang bei der Jubiläumsfeier in Birken

Mudersbach. Bei strahlendem Sonnenschein und am ersten heißen Tag in diesem Jahr schmeckte das Jubiläumsbier in Mudersbach doppelt gut. 25 Jahre SGV Siegtal-Muders-bach, dass bedeutet viele tausend Kilometer, viele hundert Nächte in Wanderhütten und unzählige Stunden fröhliche Geselligkeit, wohl das Hauptmerkmal von SGV-Wanderern. Und so war es nicht verwunderlich, dass am Sonntag im und um das Bürgerhaus Birken einiges los war. Die Organisatoren hatten an alles gedacht, aber dass ihnen die Stühle ausgehen würden, hatte keiner geglaubt. Über 200 Mitglieder und Freunde waren stets vor Ort. Am Bürgerhaus war für alles gesorgt. Die »Siegtaler Musikanten« sorgten den ganzen Tag, übrigens zum 15. Mal in Folge, für gute Stimmung. Aber auch der MGV »Liedertafel« Mudersbach und der MGV »Liederkranz« Birken erfreuten die Gäste mit mehreren Darbietungen.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die SGV-Mitglieder hatten nicht nur reichlich Kuchen gebacken, sondern auch ein Grillimbiss und ein Getränkerondell sorgten für genügend flüssige und feste Nahrung. Bürgermeister Günter Schönhof überbrachte die besten Wünsche der Verbandsgemeinde für den Verein. Gleichzeitig strich er die Schönheit der Region heraus. »Wir haben hier etwas zu verkaufen.« Den guten Wünschen schlossen sich auch der 1. Vorsitzende des SGV-Bezirks Siegerland, Jost Peter Weiß, und zahlreiche weitere Gratulanten an.

Doch die größte Schar der Gäste kam aus den befreundeten Vereinen. Insgesamt 17 Abteilungen waren vertreten, vom Stadtgebiet Hilchenbach über Netphen, Kreuztal und Siegen. Sie alle kennen sich von gemeinsamen Wanderungen, und so ist ein Kommen natürlich eine schöne Pflicht. Viele von ihnen erkannten sich auch in den Anekdoten wieder, die an den Tischen zum Besten gegeben wurden. Aber es gab auch historisch belegte Geschichten und Daten aus der gemeinsamen (Wander-)Zeit. Angefangen hatte alles mit dem Heilpraktiker Heinrich Carl Ott. Er machte den SGV auch über die Grenzen bekannt und stieß im nahen Mudersbach auf offene Ohren und wanderfreudige Beine.

Natürlich waren auch die zahlreichen Gründungsmitglieder am Sonntag in Birken. Unter ihnen auch Ottilie Keil, die Mutter des jetzigen Vorsitzenden Klaus Keil und mit 89 Jahren zugleich ältestes Mitglied. Klaus Keil begleitet das Amt nun seit 23 Jahren. Unter seiner Leitung kam es auch zur Schenkung des Hauses von Emmi Thomas 1985, das zum schmucken Wanderheim ausgebaut wurde. Für viele zweifelsohne das »Highlight« der Geschichte.

Der Terminkalender der bis heute einzigen SGV-Abteilung in Rheinland-Pfalz ist auch 2001 gut gefüllt. So will man ab Juli den Rothaarsteig abwandern, jeden Monat eine Etappe. Start ist in Dillenburg. Dabei werden die SGVler einmal mehr entdecken, was Wandern in der Region bedeutet. Schriftführerin Karin Schweisfurth drückte es am Sonntag in einem Gedicht so aus: »Manch köstlich Landschaftsbild hab ich gesehen.«

dh

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen