SZ

Hänge in der Region werden auf loses Gestein überprüft
„Der Fels ist unberechenbar“

Einer der Hänge, die derzeit von einem Fachbetrieb kontrolliert werden, liegt unmittelbar an der B 62 in Freusburg. Hier musste loses Gestein entfernt werden.
  • Einer der Hänge, die derzeit von einem Fachbetrieb kontrolliert werden, liegt unmittelbar an der B 62 in Freusburg. Hier musste loses Gestein entfernt werden.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

nb Freusburg. Wer derzeit auf den Hauptverkehrswegen im Oberkreis unterwegs ist, kann schon mal Zeuge einer „Kletterpartie“ werden – doch die Männer, die in den Felshängen kraxeln, gehen nicht etwa einem nervenkitzelnden Hobby nach, sondern für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu Werke.
Es sind Mitarbeiter der Firma Felsbau Schneider (Lahnstein), die im Auftrag des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Diez unterwegs sind. Im Rahmen der jährlichen Ausschreibung des LBM werden nämlich routinemäßig Kontrollen von Felshängen durchgeführt.
Kontrolliert werden dabei felsige Abschnitte an Bundes-,Landes- und Kreisstraßen. Aktuell wird das Gestein zwischen Mudersbach und Wissen geprüft.

nb Freusburg. Wer derzeit auf den Hauptverkehrswegen im Oberkreis unterwegs ist, kann schon mal Zeuge einer „Kletterpartie“ werden – doch die Männer, die in den Felshängen kraxeln, gehen nicht etwa einem nervenkitzelnden Hobby nach, sondern für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu Werke.
Es sind Mitarbeiter der Firma Felsbau Schneider (Lahnstein), die im Auftrag des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Diez unterwegs sind. Im Rahmen der jährlichen Ausschreibung des LBM werden nämlich routinemäßig Kontrollen von Felshängen durchgeführt.
Kontrolliert werden dabei felsige Abschnitte an Bundes-,Landes- und Kreisstraßen. Aktuell wird das Gestein zwischen Mudersbach und Wissen geprüft. Später geht es aber dann unter anderem auch in den Raum Altenkirchen und Hachenburg – mehrere Wochen ist das Felsbau-Schneider-Team in der Region beschäftigt. Mit an Bord ist dabei auch die Straßenmeisterei.

"Gefahr im Verzug“

Am Donnerstag war ein Hang in Freusburg an der Reihe. In der markanten Kurve der B 62, nahe der Einmündung der Burgstraße, grenzten Pylonen das Arbeitsfeld ab.
Nachdem ein Geologe zuvor die Stelle begutachtet hatte, hieß es nun: Ran an den Fels. Denn hier war durchaus „Gefahr im Verzug“: Einige Brocken am Hang waren locker, sodass sie auf den Geh- und Fahrradweg und die Straße hätten stürzen können. Und wer die Kaventsmänner, die deshalb extra gelöst worden waren und nun unmittelbar am Gehweg lagen, sah, ahnte: So etwas kann sehr böse ausgehen.
Felsberäumung nennt man dieses Entfernen von losem Gestein, und dafür muss einer der Arbeiter in den Hang. Natürlich gut gesichert mit Helm, Geschirr und Seilen – ein Kletterschein gehört zur unabdingbaren Voraussetzung für den Job. Außerdem ein gutes Auge für den Zustand des Gesteins, um Gefahren frühzeitig erkennen zu können und selbstredend eine ordentliche Portion Vorsicht. Denn trotz Routine und Aufmerksamkeit: „Der Fels ist unberechenbar“, so sagen es die beiden am Freusburger Hang. Und fügen hinzu: „Der Schein kann trügen.“

Bei Regen ruht die Arbeit

Eine entscheidende Rolle spielt außerdem die Witterung: Der Donnerstag, an dem sogar noch mal blauer Himmel zu sehen war, war ideal. Bei Regen hingegen muss die Arbeit ruhen: viel zu gefährlich. Loses Gestein wird, wie gesagt, entfernt und zwar mit einer sogenannten Sichel oder z. B. einem Brecheisen. Zu den weiteren wichtigen Aufgaben des Unternehmens gehört außerdem das Überprüfen und, falls nötig, die Reparatur oder der Austausch von Sicherheitsnetzen. In ganz Deutschland ist das Unternehmen unterwegs, meist im Auftrag von Behörden oder etwa auch der Deutschen Bahn. Nicht jeder hat dabei Verständnis für die Verkehrsbehinderungen, die die Arbeiten nun mal oft mit sich bringen. Mancher drückt gar auf die Hupe. Das wurmt die „Fels-Männer“ ein wenig, denn: „Wir sorgen doch für Sicherheit. Für jeden.“

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen