SZ-Plus

Meet & Greet mit Titus Dittmann
Die ganze Stadt als Sportplatz

Besuch in seiner alten Heimat: Der Vater der deutschen Skateboard-Szene, Titus Dittmann, war jetzt in Kirchen zu Besuch.
  • Besuch in seiner alten Heimat: Der Vater der deutschen Skateboard-Szene, Titus Dittmann, war jetzt in Kirchen zu Besuch.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von rai (Freier Mitarbeiter)

rai Kirchen. Der nicht nur in der Skaterszene bekannte Titus Dittmann war am Wochenende zu Gast in seiner Heimat Kirchen: An seinem Elternhaus gab es ein Meet & Greet, das einen alten Bekannte sowie Kinder und Erwachsene lockte.

„Da oben unterm Dach hatte ich meine Bude“: Titus Dittmann legt den Kopf an dem Haus an der Hochstraße auf dem Brühlhof in den Nacken und zeigt auf den Dachgiebel. Mit einer Mütze auf dem Kopf und einem T-Shirt seiner Stiftung „Skate-aid“ steht der 70-Jährige, der schon lange in Münster lebt, da. Er zückt den wasserfesten Stift: Kinder – und auch Erwachsene – haben ihr Skateboard mitgebracht, um es sich von ihm signieren zu lassen.

 SZ-Plus
Dieser Artikel ist Bestandteil unseres SZ+-Angebots.
Lesen Sie mit einem unserer Digital-Abos weiter. Infos dazu finden Sie hier.
Autor:

rai (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.