Ein dickes Dankeschön für 620 Liter Blut

DRK Kirchen-Wehbach ehrte einmal mehr treue Spender/Drei »75er« mit dabei

rai Wehbach. Insgesamt 620 Liter Blut gaben die 38 Mehrfachspender, die am Freitagabend in den Räumen der DRK-Bereitschaft Kirchen-Wehbach geehrt wurden. Dank und Anerkennung für die Bereitschaft, anderen Menschen mit einer Blutspende zu helfen, sprach Bürgermeister Wolfgang Müller, seines Zeichens Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Kirchen, den Spendern aus. Die kleine Feierstunde sei ein Zeichen des Dankeschöns.

Müller lobte das vorbildliche Bürgerverhalten der Spender im Sinne des Gemeinwohls. »Sie haben zum Wohl von Mitbürgern, deren Gesundheit und Überleben davon abhing, Blut gespendet«, dankte er. Es gebe viele Möglichkeiten, seinen Mitmenschen zu helfen. Das, was die Jubilare getan hätten, sei eine davon – und eine besonders wichtige noch dazu. »Ihre Bereitschaft war und ist lebenswichtig«, betonte Müller.

Für jeweils 75 Blutspenden wurden Dieter Schmidt (Wingendorf), Josef Schwan und Heinz Jürgen Schmidt (beide Kirchen) mit einem Präsentkorb und Urkunde geehrt. Die drei Spender gaben zusammen allein 112,5 Liter Blut. Und das kann nach wie vor nicht künstlich hergestellt werden. Deshalb sei Spendenbereitschaft wichtig, betonte auch Blutspendebeauftragter Guido Weller. Er motivierte die Geehrten, weiter für die Bereitschaft zur Blutspende zu werben.

60mal spendeten ihr Blut: Kurt Plep, Wolfgang Hirschberg, Angelika Schneider und Franz-Rudolf Christian. Jeweils 50 Spenden erbrachten Erika Schmidt, Helga Maukel und Eberhard Graf. Für jeweils 40 Spenden ausgezeichnet wurden Ute Köhler, Reiner Nelke, Ursula Schmidt, Lothar Moog, Wolfgang Schnitzler, Otwin Jung, Hannelore Gruber, Werner Kreuz und Michaela Röttgen.

Jeweils 25 Mal spendeten Bettina Ruppelt, Margret Kloidt, Holger Urrigshardt, Claudia Schuhen und Susanne Allgeier Paßora. Zehn Spenden leisteten: Brigitte Nörthemann, Elisabeth Till, Ralf Hammer, Frank Eggerts, Stefan Meier, Karl Epe, Christoph Petry, Ingrid Böllstorf, Markus Schüller, Stephan Schneider, Ilse Kistel, Markus Latsch, Jürgen Hölzemann und Nicole Betz. Die Jubilare wurden mit Urkunde sowie Weinpräsent, Erinnerungstafel beziehungsweise Uhr geehrt.

Über den vor drei Jahren bezogenen Standort informierte Bereitschaftsleiter Georg Karmann bei einer Bildpräsentation. 15 aktive Helfer sind in der Bereitschaft ehrenamtlich tätig. Zu den ständigen Aufgaben zählen unter anderem Organisation und Mithilfe bei der Durchführung von Blutspendeterminen sowie Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen und Altkleidersammlung. Über das JRK Wehbach mit etwa 15 Kindern informierte Michael Holz, Jugendleiter und stellv. Bereitschaftsleiter. Stefan Theis, für Ausbildung zuständig, betonte in seinen Ausführungen, wie wichtig allgemeine Kenntnisse in Erster Hilfe sind. Der nächste Blutspendetermin findet am Dienstag, 21. Dezember, von 16.30 Uhr bis 20 Uhr im Bürgerhaus Wehbach statt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.