Schelderhütter Filiale wird 103 Meter lang
„Einzigartiger“ Lidl-Markt

Und so soll der neue Markt, der seinen Platz zwischen Bundesstraße und Sieg findet, einmal aussehen.  Visualisierung: Ratisbona
2Bilder
  • Und so soll der neue Markt, der seinen Platz zwischen Bundesstraße und Sieg findet, einmal aussehen. Visualisierung: Ratisbona
  • hochgeladen von Thorsten Stahl (Redakteur)

sz/thor Niederschelderhütte. Mit Siebenmeilenstiefeln schreitet der Neubau des Lidl-Marktes an der Kölner Straße voran. Mancher Pendler – und Anwohner – dürfte inzwischen den Eindruck haben, dass hier Tag und Nacht gearbeitet wird. Das Abbruchunternehmen Wolter aus Rettersen und mittlerweile auch die mit dem Hochbau beauftragte Firma haben ein derartiges Tempo vorgelegt, dass einmal mehr ein vermeintliches Klischee bestätigt wird: Zwischen Bauvorhaben der großen deutschen Lebensmittel-Ketten und der öffentlichen Hand liegen gelegentlich ganze Welten, was die zeitliche Umsetzung angeht.

Als Investor und Projektentwickler fungiert bekanntlich die Firma Ratisbona Handelsimmobilien aus Regensburg, die den neuen Markt für Lidl baut. Wie berichtet, wird der Neubau mit rund 2100 Quadratmetern 800 mehr als der alte umfassen. Die reine Verkaufsfläche beträgt knapp 1400 Quadratmeter. Künftig stehen den Kunden 92 Stellplätze zur Verfügung.

Start der vorbereitenden Abrissarbeiten war Ende April. Seit Mai laufen die Baumaßnahmen für den neuen Markt. Projektentwickler Philipp Jakobi sagte gestern auf Nachfrage der SZ, dass die Arbeiten nach wie vor im „ehrgeizigen“ Zeitplan liegen. Die Fertigstellung des Discounters sei weiterhin im Dezember geplant.

Mit dem neuen Standort realisiert Ratisbona Handelsimmobilien für Lidl ein deutschlandweit einzigartiges Projekt, wie es in einer offiziellen Mitteilung heißt. Aufgrund des eingeschränkten Grundstücks zwischen Sieg und B 62 konnte nicht „von der Stange“ geplant werden. Stattdessen konzipierten die Verantwortlichen ein im Vergleich zur üblichen Baubeschreibung von Lidl deutlich verlängertes Gebäude. Der Markt in Niederschelderhütte hat später eine Länge von 103 Metern. Der Standard bei Lidl sind 70 Meter.

Bei der Stromversorgung setze der Projektentwickler auf ein modernes und nachhaltiges Konzept, heißt es weiter. Die Abwärme der Kühleinrichtungen werde zur Heizung des Discounters genutzt. Durch die Wärmerückgewinnung sei der Markt CO<sub>2</sub>-neutral. Auf einen Gasanschluss werde komplett verzichtet. Die Versorgung laufe allein über Strom- und Wasserleitungen.

Philipp Jakobi: „Der neue Lidl in Mudersbach ist für alle Beteiligten ein besonderes Projekt. Und das nicht nur wegen des einzigartigen Baukörpers. Durch die moderne Immobilie mit vollverglaster Fassade bieten wir den Kunden künftig einen hohen Einkaufskomfort. Wichtig war uns zudem das Thema Nachhaltigkeit. Im Betrieb kommt der Markt später komplett ohne fossile Brennstoffe aus. Auf dem Parkplatz werden für die Kunden zudem E-Ladesäulen installiert.“

Auch die Verbandsgemeinde-Werke Kirchen sind in die Baustelle involviert. Demnächst müsse auf dem Lidl-Grundstück ein vorhandener Regenwasserkanal erneuert werden, kündigte der stellv. Werkleiter Christoph Schneider an. Dann werde es vermutlich nicht zu verhindern sein, an drei oder vier Tagen den Verkehr auf der B 62 mit Ampeln zu regeln. Und dann könnte es unter Umständen erneut zu jenem Chaos vom Pfingstfreitag kommen: Eine Ampel vor der Baustelle für die neue Park-and-ride-Anlage in Niederschelderhütte hatte den kompletten Verkehr im Siegener Süden lahmgelegt. Und selbst die neue Einschränkung wird nur ein leichter Vorgeschmack auf das sein, was beim Ausbau der B 62 zwischen Brauerei und Kreisel zu erwarten ist. Diese Arbeiten könnten unter Umständen schon im nächsten Jahr beginnen.

Und so soll der neue Markt, der seinen Platz zwischen Bundesstraße und Sieg findet, einmal aussehen.  Visualisierung: Ratisbona
Die Baumaßnahmen für den Lidl der besonderen Art in Niederschelderhütte laufen seit Mai. Und es wird viele, viele Stunden am Tag gewerkelt. Schließlich gilt: Der Zeitplan ist sportlich.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen