SZ-Plus

Ortsgemeinde ernennt 80-Jährigen
Ernst Dornhoff erster Ehrenbürger

rai Katzwinkel. Erstmals wurde das Ehrenbürgerrecht von der Ortsgemeinde verliehen: Mit Ernst Dornhoff wurde ein Mensch geehrt, der selbst ein Stück der 526-jährigen Geschichte des früheren Bergmannsdorfes geprägt hat. Dass es bei der Verleihung der höchsten Auszeichnung der Ortsgemeinde eher etwas schlicht zuging, war der Pandemie geschuldet. Sicher hätte sich der Protagonist über Chorgesang gefreut, singt er doch selbst seit 1957 in Chören – bis 2010 im damals aufgelösten Knappenchor, seither im Kirchenchor. Weder Gesang noch Musik waren nun live möglich, bedauerte Ortsbürgermeister Hubert Becher. Das Intermezzo aus der Oper „Cavalleria Rustica“ von Pietro Mascagni kam vom Band, auch das ebenfalls von Dornhoff gewünschte „Hallelujah“ (Leonard Cohen).

rai Katzwinkel. Erstmals wurde das Ehrenbürgerrecht von der Ortsgemeinde verliehen: Mit Ernst Dornhoff wurde ein Mensch geehrt, der selbst ein Stück der 526-jährigen Geschichte des früheren Bergmannsdorfes geprägt hat. Dass es bei der Verleihung der höchsten Auszeichnung der Ortsgemeinde eher etwas schlicht zuging, war der Pandemie geschuldet. Sicher hätte sich der Protagonist über Chorgesang gefreut, singt er doch selbst seit 1957 in Chören – bis 2010 im damals aufgelösten Knappenchor, seither im Kirchenchor. Weder Gesang noch Musik waren nun live möglich, bedauerte Ortsbürgermeister Hubert Becher. Das Intermezzo aus der Oper „Cavalleria Rustica“ von Pietro Mascagni kam vom Band, auch das ebenfalls von Dornhoff gewünschte „Hallelujah“ (Leonard Cohen).

"Chorknabe" und Kommunalpolitiker

Dies schmälere keineswegs die Verdienste von Dornhoff, so Becher, der weiter Ehefrau Birgit und Sohn Sven bei der feierlichen Sitzung des Rates in der Glück-Auf-Halle begrüßte. Wenngleich die Ratsmitglieder auf Abstand saßen, so war es für Dornhoff etwas Vertrautes. Der heute 80-Jährige war 35 Jahre Ratsmitglied und stand dem Gremium von 1999 bis 2009 als Ortsbürgermeister vor.
Das waren nur zwei Aspekte im kommunalpolitischen und ehrenamtlichen Wirken Dornhoffs, die Becher hervorhob. Es waren sehr persönliche Worte, mit denen Becher den früheren Ortschef, seinen Schwager und Freund „Erni“ würdigte. Er skizzierte den Werdegang, als Dornhoff sich neben seinem ersten Hobby, dem Chorgesang, der Partei- und Kommunalpolitik widmete: „Die Eckdaten über dein vielfältiges und über Jahrzehnte andauerndes ehrenamtliches Engagement in unterschiedlichen Ämtern und Funktionen sind absolut beeindruckend.“ Dies hatte der Rat einstimmig mit der Verleihung anerkannt.

Dorfgemeinschaftsverein gegründet

1966 war Dornhoff in die CDU eingetreten. Der Beginn für die kommunalpolitische Tätigkeit. Diese erbrachte ihm 1969 einen Sitz im Rat. Er engagierte sich über die Grenzen seiner Heimatgemeinde hinaus: 18 Jahre Verbandsgemeinderat Wissen, 15 Jahre Kreistag Altenkirchen, „wo du unsere Interessen vertreten hast“.  Er war ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Koblenz und ist heute noch Mitglied im Kirchenvorstand. Der Gründer des Dorfgemeinschaftsvereins ist dessen Vorsitzender. Er ist Träger der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Herausragendes Engagement

„Ein derartiges Engagement ist herausragend“, so Becher: „Es ist kaum vorstellbar, wie viel Zeit, Kraft und Ausdauer du in den Dienst der Allgemeinheit gesteckt hast.“ Dornhoff habe Vorhaben angestoßen und mit aller Überzeugung umgesetzt. Sein Wirken habe Spuren hinterlassen. Viele Entwicklungen würden mit seinem Namen verbunden bleiben, zum Beispiel als Ideengeber und Gründer des Kindergartenbauvereins. Es war eine lange Liste, mit der er Dornhoffs Einsatz für die Allgemeinheit zeigte: „Du hast unserem Ort gutgetan.“

Sympathisch und gradlinig

Den zu Ehrenden habe man als sympathischen, gradlinigen Mitbürger schätzen gelernt, der anpackt und nicht vor unliebsamen Entscheidungen zurückschreckt: „Mit diesen besonderen persönlichen Stärken und Eigenschaften hast du sehr viel für deine Heimatgemeinde geleistet“, dankte Becher und überreichte, von den Beigeordneten Sascha Hombach und Peter Weber assistiert, die Urkunde.
Was sich im Ort weiterentwickelt habe, das sei eng mit dem Namen Dornhoff verbunden, würdigte Verbandsgemeindebeigeordneter Ulrich Marciniak: „Ernst Dornhoff hat ein starkes Stück Katzwinkeler Geschichte mitgeschrieben und geprägt.“

 Ehrenamt von fundamentaler Bedeutung

Er fühle sich geehrt, so viel Anerkennung erhalten zu haben, so Dornhoff. Ehrenamt sei etwas Schönes, aber Familie und Beruf gingen vor. Besonderen Dank entrichtete er an Ehefrau Birgit und die Kinder. Die Auszeichnung sehe er auch stellvertretend für Mitstreiter und Wegbegleiter. Ohne sie wäre vieles nicht zustanden gekommen. „Das Ehrenamt ist in Deutschland von fundamentaler Bedeutung“, so Ehrenbürger Dornhoff, der ein Fazit zog: „Ein Ehrenamt hält fit und jung.“

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen