SZ

Verbandsgemeinderat in Sommerpause
Geld für Luftfilter, Feuerwehr und Rathaus

Die Verbandsgemeinde will alle Klassenzimmer ihrer Grundschulen mitm Luftfilteranlagen ausstatten.
  • Die Verbandsgemeinde will alle Klassenzimmer ihrer Grundschulen mitm Luftfilteranlagen ausstatten.
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Praktikant Online

thor Kirchen. Nach einem in jeder Hinsicht ereignisreichen Halbjahr hatte es der Verbandsgemeinderat Kirchen am Dienstagabend dann doch etwas eilig, die wohlverdiente Sommerpause anzutreten. In gerade einmal 20 Minuten war die Tagesordnung des öffentlichen Teils abgehandelt. Erstmals fand eine komplette Sitzung unter Leitung des neuen Bürgermeisters Andreas Hundhausen statt.
Luftfilteranlagen in den Klassenzimmern
Einstimmig wurde der Nachtragshaushalt angenommen. Der wichtigste Posten für die „Korrektur“ der Zahlen: Die Verbandsgemeinde will alle Klassenzimmer ihrer Grundschulen spätestens bis zum Herbstanfang mit Luftfilteranlagen ausstatten. Darauf hatte sich der Schulträgerausschuss verständigt.

thor Kirchen. Nach einem in jeder Hinsicht ereignisreichen Halbjahr hatte es der Verbandsgemeinderat Kirchen am Dienstagabend dann doch etwas eilig, die wohlverdiente Sommerpause anzutreten. In gerade einmal 20 Minuten war die Tagesordnung des öffentlichen Teils abgehandelt. Erstmals fand eine komplette Sitzung unter Leitung des neuen Bürgermeisters Andreas Hundhausen statt.

Luftfilteranlagen in den Klassenzimmern

Einstimmig wurde der Nachtragshaushalt angenommen. Der wichtigste Posten für die „Korrektur“ der Zahlen: Die Verbandsgemeinde will alle Klassenzimmer ihrer Grundschulen spätestens bis zum Herbstanfang mit Luftfilteranlagen ausstatten. Darauf hatte sich der Schulträgerausschuss verständigt. Der Verbandsgemeinderat musste jetzt nur noch die Mittel freigeben – immerhin lässt man sich die Gesundheit der Kinder rund 180.000 Euro kosten. Zuschüsse aus dem erweiterten Fördertopf des Landes sind eher nicht zu erwarten, beziehen die sich doch nur auf Räume, die schlecht zu lüften sind.

Rathaus Kirchen wird saniert

Kurz vor der Sitzung war dann noch eine weitere Anpassung notwendig geworden: Der Ansatz für eine neue Heizung im Kirchener Rathaus musste von 150.000 auf 190.000 Euro geändert werden – die allgemeinen Preissteigerungen lassen grüßen. Wie berichtet, besteht hier dringender Handlungsbedarf, da es in den zurückliegenden Wintern immer wieder zu Ausfällen gekommen war.

Trotz Mehrausgaben bleibt der Haushalt ausgeglichen

Das beauftragte Ingenieurbüro schlägt vor, einen Gas-Brennwertkessel in Verbindung mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) einzubauen. Nach Angaben von Frank Reifenrath (Bauamt) soll mit dem Umbau noch in diesem Jahr begonnen werden. Zunächst solle das BHKW einen der beiden Kessel ersetzen, danach könne man den anderen austauschen. Der Rat verständigte sich ferner darauf, dass die Voraussetzungen geschaffen werden sollen, später einmal eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Rathauses zu installieren.

FDP-Fraktionssprecher Christof Lautwein konnte von der Verwaltung insofern beruhigt werden, als dass trotz der Mehrausgaben der Haushalt weiter ausgeglichen bleibt und somit kein Veto der Kommunalaufsicht zu erwarten ist.

Und kein VG-Rat ohne Feuerwehr: Für 15.800 Euro wurde ein Ingenieurbüro mit der Planung zur Erweiterung der Einsatzzentrale in Kirchen beauftragt: „Die ist in die Jahre gekommen, um es einmal ganz vorsichtig auszudrücken“, sagte Bürgermeister Hundhausen. Auch hier hob sich kein Arm bei der Frage nach Gegenstimmen.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen