SZ

B62 in Mudersbach
Hochmoderne Messtafel im Einsatz

In der morgendlichen Rush-Hour, wenn sich die Blechlawinen durch Mudersbach in Richtung Siegen wälzen, bedankt sich die Messtafel meistens bei den Verkehrsteilnehmern.
  • In der morgendlichen Rush-Hour, wenn sich die Blechlawinen durch Mudersbach in Richtung Siegen wälzen, bedankt sich die Messtafel meistens bei den Verkehrsteilnehmern.
  • Foto: thor
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

thor Mudersbach. Es ist zwar keine Ampel, immerhin aber leuchtet es jetzt in Mudersbach rot und grün. Und auch mit Weihnachtsbeleuchtung hat das nichts zu tun. An der B62, kurz vor dem Zebrastreifen und der Einmündung zur Konrad-Adenauer-Straße, versieht seit Anfang der Woche die neueste Errungenschaft der Ortsgemeinde ihren Dienst: eine hochmoderne Messtafel.
Verkehrsteilnehmer, die sich aus Richtung Kirchen nähern, werden schon von weitem „erfasst“. Und je nach Geschwindigkeit bedankt sich die Tafel für ein korrektes Verhalten oder aber fordert dazu auf, langsamer zu fahren und Tempo 50 einzuhalten.

thor Mudersbach. Es ist zwar keine Ampel, immerhin aber leuchtet es jetzt in Mudersbach rot und grün. Und auch mit Weihnachtsbeleuchtung hat das nichts zu tun. An der B62, kurz vor dem Zebrastreifen und der Einmündung zur Konrad-Adenauer-Straße, versieht seit Anfang der Woche die neueste Errungenschaft der Ortsgemeinde ihren Dienst: eine hochmoderne Messtafel.
Verkehrsteilnehmer, die sich aus Richtung Kirchen nähern, werden schon von weitem „erfasst“. Und je nach Geschwindigkeit bedankt sich die Tafel für ein korrektes Verhalten oder aber fordert dazu auf, langsamer zu fahren und Tempo 50 einzuhalten.

Messtafel in Mudersbach kostet rund 2000 Euro

Nach Angaben von Ortsbürgermeister Maik Köhler wurde die rund 2000 Euro teure Anlage aus zwei Gründen gekauft: Zum einen übernehme sie eine statistische Aufgabe. Die Tafel misst schließlich nicht nur die Geschwindigkeit, sondern registriert auch das Verkehrsaufkommen. Anders ausgedrückt: Durch das Auslesen des Speichers kann später genau festgestellt werden, wie viele Fahrzeuge zu welcher Stunde wie schnell auf der B 62 unterwegs waren. Der andere Grund ist laut Köhler die Prävention. In der Tat ist der Effekt nachgewiesen, dass Autofahrer bei „roten“ Hinweisen den Fuß vom Gaspedal nehmen.
„Wir werden die Tafel auf jeden Fall variabel nutzen“, kündigte der Ortsbürgermeister an. Das mobile Gerät kann immer da aufgestellt werden, wo ein Bedarf vorhanden ist. Köhler kann sich neben der Glück-auf-Straße zum Beispiel auch die Giebelwaldstraße oder den Hüttenweg in Niederschelderhütte vorstellen. An der B 62 soll die Messtafel zwei Wochen lang bleiben. „Wir wollen genau schauen, was da Sache ist.“

Mögliche Ampeln schlugen im Gemeinderat hohe Wellen

Der Standort dürfte nicht nur wegen des nahen Überwegs gewählt worden sein. Das Thema „Ampeln“ hatte zuletzt auch im Gemeinderat einige Wellen geschlagen. Wie berichtet, hatte sich die Wählergruppe Stötzel vehement dafür eingesetzt, im Bereich der Ortsdurchfahrt die Verkehrssicherheit zu erhöhen und auch die Installation von Ampeln in Betracht zu ziehen. Darüber war in der Oktober-Sitzung des Rates ein Streit entbrannt, auch über das tatsächliche Fahrzeugaufkommen und die Frage, ob im Ort gerast wird. Die große Mehrheit im Rat lehnt jedenfalls Ampeln ab.
Vom 1. Beigeordneten Bernhard Steiner war der Vorschlag gekommen, an allen Fußgänger-Übergängen Daten zu sammeln und diese an den Landesbetrieb Mobilität zu übermitteln. Das wird nun größtenteils durch die neue Messtafel möglich sein – wobei sie am Zebrastreifen in der Ortsmitte von Mudersbach unterhalb der Kirche an ihre Grenzen stoßen dürfte. Aufgrund der Kurven wird es kaum möglich sein, Geschwindigkeiten zu erfassen. Gleiches gilt für den Überweg auf der Adolfstraße in Schelderhütte.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Spar-Abo der Siegener Zeitung
Schnell abonnieren und bares Geld sparen!

Das Abonnement der Siegener Zeitung ist der bequemste Weg, um jeden Morgen die wichtigsten Nachrichten aus Siegen, dem Siegerland, Wittgenstein, Altenkirchen und Olpe zu in kompakter Form zu lesen ‒ als gedruckte Zeitung direkt aus dem Briefkasten oder als digitale Version in Form eines E-Papers. Das E-Paper lesen Sie bequem am PC oder ganz mobil mit unserer App für Android und Apple. Schnell Abo buchen und bares Geld sparenSchnell sein lohnt sich jetzt, denn je früher Sie bestellen, desto mehr...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen