SZ

Spielplätze, Kita und Gemeindezentrum
In Brachbach bewegt sich was

Rund 120.000 Euro sollen in die Neugestaltung der beiden Spielplätze in Brachbach investiert werden.
  • Rund 120.000 Euro sollen in die Neugestaltung der beiden Spielplätze in Brachbach investiert werden.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

damo Brachbach. Neue Baugebiete, neue Kita, neue Spielplätze, neues Gemeindezentrum: Die Gemeinde Brachbach wird gerade einem Facelifting unterzogen. Denn klar ist: Auch die Brachbacher haben längst gemerkt, dass sie von der Nähe zu Siegen profitieren können, und so will die Gemeinde gerade für junge Familien weiter an Attraktivität gewinnen. In diese Zielsetzung passen auch einige der Beschlüsse, die der Rat in seiner Sitzung am Dienstag gefasst hat.
Mögliche Fläche für Kita wird untersuchtDie Pläne für den Neubau einer Vier-Gruppen-Kita werden immer konkreter. Nach dem Bauausschuss hat jetzt auch der Gemeinderat grünes Licht für eine Standortuntersuchung gegeben. Es geht um eine Fläche zwischen Schulhof und Friedhof – und die hat gleich mehrere Vorteile.

damo Brachbach. Neue Baugebiete, neue Kita, neue Spielplätze, neues Gemeindezentrum: Die Gemeinde Brachbach wird gerade einem Facelifting unterzogen. Denn klar ist: Auch die Brachbacher haben längst gemerkt, dass sie von der Nähe zu Siegen profitieren können, und so will die Gemeinde gerade für junge Familien weiter an Attraktivität gewinnen. In diese Zielsetzung passen auch einige der Beschlüsse, die der Rat in seiner Sitzung am Dienstag gefasst hat.

Mögliche Fläche für Kita wird untersucht

Die Pläne für den Neubau einer Vier-Gruppen-Kita werden immer konkreter. Nach dem Bauausschuss hat jetzt auch der Gemeinderat grünes Licht für eine Standortuntersuchung gegeben. Es geht um eine Fläche zwischen Schulhof und Friedhof – und die hat gleich mehrere Vorteile. So bietet die Nähe zur Grundschule Synergieeffekte, und auch die Tatsache, dass das brachliegende Areal bereits der Gemeinde gehört (also nicht mehr gekauft werden muss), spielt dem Rat ins Blatt.

Kein Kita-Neubau

Ein Kita-Neubau mitten im Ort, nämlich da, wo irgendwann die Marienschule abgerissen wird, ist hingegen keine Option: Das stellte Ortsbürgermeister Steffen Kappes unter dem Tagesordnungspunkt Einwohnerfragen auf einen Einwurf von Edgar Weber klar. Zum einen soll die Fläche mitten im Dorf anders vermarktet werden, zum anderen wird der Abriss der alten Schule noch einige Zeit auf sich warten lassen – und davon hat die Gemeinde mit Blick auf die angespannte räumliche Situation in der bestehenden Kita nicht allzu viel.

Zwei Spielplätze werden aufgewertet

Rund 120.000 Euro sollen in die Neugestaltung der beiden Spielplätze am Sportplatz und am Feuerwehrhaus investiert werden. Auf beiden Plätzen gibt es brachliegende Teilbereiche (unten den Bolzplatz, oben die frühere Schlittschuhfläche), die aufgewertet werden sollen. Zudem ist es nach Meinung des Rats allmählich Zeit, in neue Geräte zu investieren. Insbesondere die ganz Kleinen stehen dabei im Fokus: So ist vorgesehen, reichlich Spielgeräte für Kinder unter drei Jahren anzuschaffen. Die Gemeinde setzt jetzt darauf, den eigenen Kostenanteil noch deutlich drücken zu können: zum einen mit Eigenleistung, zum anderen mit einem Förderantrag.

Bauantrag für Gemeidnezentrum

Auch in Sachen Gemeindezentrum – man traut sich kaum, es zu schreiben – scheint sich endlich Bewegung abzuzeichnen. Anfang des kommenden Jahres will die Kirchener Verwaltung den Bauantrag stellen, und dann soll es nach Willen des Ortsbürgermeisters zügig weitergehen. Nächster Schritt wird dann der Abriss der alten Gewerbehallen am Zechenwaldplatz sein. Das neue Gemeindezentrum soll für Veranstaltungen mit maximal 200 Teilnehmern ausgelegt sein, denn dann greift bei Planung und Bau die Versammlungsstättenverordnung mit all ihren Auflagen nicht. Und für größere Veranstaltungen stehe ja ohnehin die Peter-Hussing-Halle zur Verfügung, sagte Kappes.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen