Johannes Subani letztmals als Urlaubsvertretung vor Ort

Indonesischer Geistlicher wieder in Niederfischbach

hi Niederfischbach. Dass indonesische Priester als Urlaubsvertreter für Pfarrer Alfons Leidner in der Pfarrgemeinde St. Mauritius wirken, sind die Katholiken des Ortes schon seit Jahren gewohnt. Professor Mikhael Valens Boy, Pater Klemens Amaunut, Dr. Agustinus Bula, Dr. phil. Dominik Saku und Dr. Herman Punda Panda waren zwölf Jahre lang in den Sommerferien in Niederfischbach als Seelsorger tätig. Johannes Subani wirkt derzeit als sechster indonesischer Priester in der weit verzweigten Asdorftalgemeinde.

Als drittältester von neun Geschwistern stammt er aus Atambua in der indonesischen Provinz West Timor. Da es zur damaligen Zeit in Timor noch kein Priesterseminar gab, studierte Johannes Subani von 1985 bis 1989 Theologie und Philosophie im Seminar Ritapiret in Maumere auf der Nachbarinsel Flores. Für zwei Jahre ging er zurück nach Timor und absolvierte in Katedral Atambua ein Praktikum. Er arbeitete in der Gemeindeseelsorge in den Schwerpunkten Senioren-betreuung und Krankenseelsorge. Ferner wirkte er als Religionslehrer am Gymnasium. Ab 1991 studierte er erneut im Seminar Ritapiret und wurde 1994 in Timor zum Priester geweiht.

Drei Jahre lang wirkte er dort als Kaplan. Familienbesuche, Eheberatung und Religionsunterricht für Kinder und Jugendliche waren seine Aufgabenbereiche. Besonders engagierte sich Johannes Subani in der Hilfe für kranke und behinderte Kinder. Er sammelte Geld für die Beschaffung von Hilfsmitteln wie Krankenstühle und Krücken und ermöglichte es, dass kranke Kinder zu notwendigen Operationen in eine Spezialklinik nach Java geflogen wurden.

Von 1997 bis 2000 wirkte er als Pfarrer in Halilulik bei Atambua. Zur Vorbereitung weiterer Studien weilte er von Januar bis Juli 2000 in Irland und studierte ab August 2000 in Rom Kirchenrecht. Neben der indonesischen Staatssprache und den Regionalsprachen von Timor und Flores spricht Johannes Subani Englisch, Italienisch und Latein. 2001 weilte er für drei Monate in Freiburg im Breisgau, um einen Schnellkursus in Deutsch zu absolvieren. Dr. Herman Punda Panda, der in dreijähriger Ferientätigkeit in Niederfischbach positive Erfahrungen machte, empfahl ihm die Asdorftalgemeinde als Wirkungsstätte. Im vergangenen Jahr folgte Johannes Subani dieser Empfehlung.

Die freundliche Aufnahme, die er in Niederfischbach erfuhr, veranlasste ihn, auch in diesem Jahr wieder die Ferienvertretung für Pfarrer Alfons Leidner zu übernehmen. »Hier haben die Menschen gute Herzen«, so seine Erfahrungen. Im August absolviert er im Goetheinstitut in Freiburg einen weiteren einmonatigen Deutschkurs. Danach wollte er nach Rom reisen, um seine Studien mit der Doktorarbeit abzuschließen und im nächsten Jahr erneut in Niederfischbach zu wirken.

Diese Pläne muss er zunächst aufgeben, denn sein Bischof rief ihn nach Timor zurück. Am dortigen neuen Priesterseminar, das Prof. Mikhael Valens Boy leitet, fehlt ein Professor für Kirchenrecht. Johannes Subani verfügt über die Befugnis, Kirchenrecht zu lehren, und wird ab September für die 258 Seminaristen aus dem Erzbistum Kupang und den Bistümern Sumba und Atambua als Dozent tätig sein.

Auf seine ursprünglichen beruflichen Pläne und seine Doktorarbeit angesprochen sagt er bescheiden: »Vielleicht später. Mein Bischof braucht mich jetzt«. Er wird daher nächstes Jahr nicht nach Niederfischbach kommen können. Vielleicht findet sich bis dahin ein anderer indonesischer Priester, der hier wirken möchte, denn im Gegensatz zu Europa herrscht in dem riesigen südostasiatischen Inselstaat noch kein Priestermangel.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen