Jüngeren den Vorrang lassen

JHV des MGV Niederfischbach brachte Veränderungen

vg Niederfischbach. Eine Überraschung nach der anderen brachte die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Niederfischbach 1919 mit sich, die von den Sangesbrüdern mit dem »Sängergruß« eröffnet wurde. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Fritz Morgenschweiß und der anschließenden Totenehrung wurde das Protokoll der Jahreshauptversammlung verlesen. Der zweite Schriftführer Karl Heinz Löhr stellte den Jahresbericht vor. Er erwähnte vor allem die Vier-Tages-Fahrt in die Nähe von Freiburg im Breisgau, die den Sängern in guter Erinnerung blieb, sowie die vielen Auftritte.

Einen detaillierten und ausgeglichenen Kassenbericht legte Kassierer Ferdinand Böhmer vor, der von den Kassenprüfern bestätigt wurde. Zwei neue passive Mitglieder wurden in den Verein aufgenommen. Anschließend standen Ehrungen auf der Tagesordnung. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Felix Pagnia und Benno Hensel ausgezeichnet. Klaus Schmidt und Ferdinand Rogalla halten dem MGV Niederschelden seit 50 Jahren die Treue. Eugen Buchen wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Nachdem das Engagement des Vorstandes von allen Mitgliedern lobend hervorgehoben und seine Entlastung beschlossen worden war, standen Neuwahlen an. Hierbei gab es einige Überraschungen. Fritz Morgenschweiß tauscht nun nach sechs Jahren als erster Vorsitzender sein Amt mit dem stellvertretenden Schriftführer Karl Heinz Löhr. Seine Entscheidung solle dazu beitragen, so Morgenschweiß, den Jüngeren neue Möglichkeiten zu bieten.

Der erste Schriftführer, Eugen Buchen, wurde in Wiederwahl bestätigt, mit ihm auch der erste Kassierer Ferdinand Böhmer und der stellvertretende Vorsitzende Rudolf Schlechtinger. Zum zweiten Kassierer wurde Georg Jung gewählt. Er führt nun das Amt fort, das Manfred Ising aus Altersgründen abgab. Die Notenwarte Egon Böhmer, Siegfried Reifenrath und Günter Mockenhaupt wurden wiedergewählt, ebenso die Kassenprüfer Gottfried Hof und Franz Böhmer.

Schließlich kam der neue Vorsitzende Löhr auf das aktuelle Jahresprogramm zu sprechen: Vor allem fanden dabei der Tagesausflug nach Hagen am 17. Mai, der Familienwander- bzw. Grilltag am 29. Juni, das Herbstkonzert in der Turnhalle am 12. Oktober, die Familienfeier im Hotel Fuchshof am 15. November sowie die Weihnachtswanderung am 3. Januar 2004 Erwähnung. Auch die Teilnahme an Sängerfesten, am Karneval, der Mehrtagesausflug nach Wernigerode, die Spende, die Teilnahme an Kirmes und Pfarrfest wurden diskutiert. Die Jahreshauptversammlung klang mit der Frage aus, wie man am besten musikalischen Nachwuchs werben könne.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen