Kaiserstollen geöffnet

Stollenmundloch wird restauriert/Begehung nicht möglich

hi Niederfischbach. Der Kaiserstollen, ein Hauptstollen der früheren Grube »Glücksbrunnen«, wurde jetzt geöffnet. Das kunstvolle schmiedeeiserne Tor, das seit Stilllegung des Grubenbetriebs vor etwa 70 Jahren den Stollen sicherte, war von Rost befallen. Um den Stollenmund im Originalzustand als Industriedenkmal zu erhalten, soll das Tor restauriert und mittels Spezialbeschichtung gegen künftige Witterungseinflüsse geschützt werden.

Der Eingang des Kaiserstollens ist eins der attraktivsten und das am besten erhaltene Bergwerk am 18 Kilometer langen Grubenwanderweg Niederfischbach. Für die Herrichtung des Wanderwegs und die Restaurierung des Stollentors wurden die Initiatoren des Wanderwegs tatkräftig unterstützt. Ein heimischer Baumarkt planierte schlechte Wegebereiche. Der Bauhof der Gemeinde beseitigte Gestrüpp, das einige der alten Gruben überwucherte. Friedrich Freiherr von Hövel, durch dessen Wälder ein Teil des Wegs führt, unterstützte das Vorhaben und ließ einige den Weg behindernde Bäume fällen. Die Instandsetzung des Kaiserstollentors und die Herstellung von 13 Hinweistafeln im Streckenverlauf wurde durch Sponsoren unterstützt.

Mit der Öffnung des Stolleneingangs sollte eine Stollenerkundung verbunden werden. Zu diesem Anlass waren Grubenexperten angereist: Horst Günther Koch (Siegen), Autor mehrerer Bücher über das heimische Berg- und Hüttenwesen, wie »Feuer und Eisen« und »Erzväter«, sowie Rudolf Alt (Freudenberg), Autor des Buchs »Erzbergbau und Hüttenwesen im Raum Niederfischbach«.

Leider war eine Begehung des Stollens nicht möglich. Der gesamte Stollenbereich ist überflutet. Hinzu kommt Einsturzgefahr. Der Stolleneingang wurde deshalb wieder verschlossen. Nach erfolgter Restaurierung soll das schmiedeeiserne Tor wieder den Eingang zieren. Die Reliefschrift »Kaiserstollen« über dem Tor, durch Witterungseinflüsse inzwischen fast unkenntlich geworden, soll ebenfalls erneuert werden, so dass der Stollenmund bei der offiziellen Einweihung des Grubenwanderwegs im Oktober in neuem Glanz erstrahlt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen